Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Trump: Wir bleiben im Nahen Osten um Israel zu unterstützen

US-Präsident Donald Trump sagte in einem Interview mit der Washington Post, einer der Gründe warum die USA im Nahen Osten sind, ist Israel zu helfen.

Auf eine Frage bezüglich der Beziehungen zwischen den USA und Saudi-Arabien nach der Ermordung des saudischen Journalisten Jamal Khashoggi antwortete Trump: „Es ist sehr wichtig Saudi-Arabien als Verbündeten zu haben, wenn wir in diesem Teil der Welt bleiben. Bleiben wir in diesem Teil der Welt? Ja! Ein Grund dafür ist Israel.“

Trump deutete an, dass die Präsenz Amerikas im Mittleren Osten letztendlich dazu führen könnte, zu seinem Verbündeten zu stehen. „Öl wird immer weniger zu einem Grund, weil wir jetzt mehr Öl produzieren, als wir jemals zuvor produziert haben. Wissen Sie, plötzlich ist es so weit, dass wir nicht mehr wegen des Öls dort bleiben müssen“, sagte er.

Letzte Woche veröffentlichte das Weiße Haus eine Erklärung zur Unterstützung Saudi-Arabiens, in der es die Bedeutung des Landes für die USA und Israel „für unseren sehr wichtigen Kampf gegen den Iran“ betonte.

„Die Vereinigten Staaten beabsichtigen, ein zuverlässiger Partner von Saudi-Arabien zu bleiben, um die Interessen unseres Landes, Israels und aller anderen Partner in der Region sicherzustellen“, heißt es in der Erklärung vom Dienstag.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie die Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr.


Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2018.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 28/11/2018. Abgelegt unter Welt. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.