Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Netanyahu lobt Viktor Orban und Sebastian Kurz für ihren Beitrag zur Bekämpfung des Antisemitismus

Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanyahu hat den ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orban und den österreichischen Bundeskanzler Sebastian Kurz, für ihren Beitrag zur Bekämpfung des Antisemitismus gelobt.

Er reagierte auf die Ergebnisse einer CNN-Umfrage in sieben europäischen Ländern zu den europäischen Einstellungen gegenüber Juden die zeigte, dass ein Drittel der befragten Europäer angaben, sie wüssten nur wenig oder nichts über den Holocaust. Mehr als ein Viertel glaubt, dass Juden zu viel Einfluss haben In Wirtschaft und Finanzen und fast jeder Vierte sagte, dass Juden in Konflikten und Kriegen auf der ganzen Welt zu viel Einfluss haben.

Den Ergebnissen der Umfragen zufolge wissen 34% der befragten Europäer nur wenig oder haben noch nie vom Holocaust gehört, während 20% der Franzosen zwischen 18 und 34 Jahren angaben, noch nie vom Holocaust gehört zu haben.

„Ich mache mir Sorgen, weil ich denke, dass Antisemitismus eine uralte Krankheit ist und wenn er sein hässliches Gesicht zeigt, dann greift er zuerst die Juden an. Derzeit scheint es so, dass er nie aufgehört hat zu existieren und die ganze Gesellschaften durchweht, wie in der Mitte des 20. Jahrhundert. Zuerst in Deutschland und dann in ganz Europa und die Folgen waren fürchterlich“, sagte Netanyahu gegenüber CNN in einem Interview.

Er fügte hinzu: „Ich sehe aber auch das es Menschen gibt, die gegen Antisemitismus kämpfen. Ich sehe das in Osteuropa. Ich habe Viktor Orban in Ungarn gesehen – er hat ein Zentrum gegen Antisemitismus eröffnet. Ich habe Sebastian Kurz in Österreich gesehen – er hat gerade eine Konferenz gegen Antisemitismus abgehalten und das ist ermutigend.“

Netanyahu bezog sich auf die Eröffnung einer neuen Vereinigung „Action and Protection League of Europe“ in Budapest, die in allen EU-Ländern gegen Antisemitismus und Antizionismus kämpfen wird. Die ungarische Regierung wird finanzielle Hilfe leisten, um die Aktivitäten der Vereinigung zur Bekämpfung von Antisemitismus in der gesamten EU auszuweiten.

Quelle: EJP

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 28/11/2018. Abgelegt unter Featured. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.