Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

PA-Beamter: Katar ruiniert Einheitsabkommen mit Hamas

Die Gerüchte über eine bevorstehende endgültige Vereinbarung zwischen Hamas und der Palästinensischen Autonomiebehörde seien verfrüht, sagte ein Vertreter der PA in einem Interview mit KAN News.

In einem separaten Interview bestätigte ein Sprecher der Hamas dies, fügte jedoch hinzu, dass dadurch die Beziehung der Terrorgruppe zu Israel in keiner Weise beeinflusst würde.

Dem PA-Beamten zufolge ist die Kluft zwischen der Hamas und der Behörde zu groß, um das von Ägypten ausgearbeitete Abkommen zwischen der Gaza-Terrorgruppe und Ramallah abzuschließen. Das Abkommen verlangt, dass die Hamas die militärische Autorität des Gazastreifens aufgibt und an die PA offiziell übergibt, eine Forderung welche die Hamas abgelehnt hat. Berichte zu Beginn dieser Woche besagten, dass die Hamas ihre Position geändert habe seien falsch, sagten die Gesprächspartner der Fatah und der Hamas gegenüber KAN News.

Als Folge des Zusammenbruchs des Abkommen, hat Fatah ihre Zustimmung für die Überweisung von Millionen Dollar in bar an die Hamas widerrufen. Die zweite Lieferung in Höhe von 15 Millionen US-Dollar soll in den kommenden Tagen nach Gaza gelangen, wobei das Geld erneut von Katar geliefert wurde, wie bereits bei der ersten Übergabe vor einigen Wochen. Ägypten hatte diese Übertragung ebenfalls ausgehandelt und war damit Teil des Gesamtabkommens. Insgesamt wurden 90 Millionen Dollar an die Hamas überwiesen, um die Gehälter von Terroristen und Stipendien an Familien mit Mitgliedern in israelischen Gefängnissen zu zahlen.

Der Geldtransfer, so sagte der Vertreter der PA, war angeblich in gewisser Weise an die Rückkehr der PA nach Gaza geknüpft – aber es schien den gegenteiligen Effekt zu haben. „Die Hamas weigert sich, den Sicherheitsaspekt des Gazastreifens an uns abzugeben und uns die Kontrolle über die Kontrollpunkte zu gestatten“, sagte der PA-Beamte und fügte hinzu, dass die Überweisung des Geldes an die Hamas – anstatt es der PA zur Verteilung zu geben – ein großer Teil des Problems sei. „Was sie zu prüfen bereit sind, sind eine gemeinsame Regierung, die ihnen die Verantwortung überlassen würde. Sie haben alle vorherigen Dinge zurückgenommen, denen sie zugestimmt hatten.“

Zum Teil dank der Geldüberweisungen: „Die Hamas fühlt sich mit dem Geld jetzt stark und sieht keinen Grund mehr für Kompromisse“, fügte er hinzu.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie die Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr.


Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2018.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 29/11/2018. Abgelegt unter Naher-Osten. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.