Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Hamas will den Terror an der Gaza-Grenze wieder intensivieren

Die Hamas beabsichtigt, ihre Terroranschläge gegen Israel nach einem Treffen der Top-Terroristen der Hamas in dieser Woche zu verstärken, berichtete Channel 20 am Freitag.

Die Terroraktivitäten könnten bereits am Freitag eintreten, mit zunehmenden Unruhen am Gaza-Grenzzaun. Die Aktivitäten umfassen auch eine Rückkehr zum Ballon- und Drachenterror sowie Versuche von Hamas-Terroristen, den Grenzzaun zu durchbrechen.

Berichte der vergangenen Woche hatten behauptet, dass es zu Ausbrüchen von Aufständen an der Grenze zu Gaza gekommen sei, was sich jedoch als falsch herausstellte. Am vergangenen Freitag waren über 10.000 Gaza-Aufständische am Grenzzaun aufgetaucht und protestierten sowohl gegen Israel als auch gegen die Palästinensische Autonomiebehörde – trotz Regen und Kälte.

Berichten zufolge waren viele hochrangige Vertreter des israelischen Verteidigungsapparates von der Beteiligung am Freitag überrascht. IDF-Soldaten seien am Freitag an der Grenze „spürbar zurückgehalten“ worden, heißt es in dem Bericht. Quellen aus Gaza sagten, dass 14 Menschen bei den Unruhen verletzt wurden.

Man war der Überzeugung gewesen, dass die Hamas die Freitags-Ausschreitungen abmildern würde, nachdem vereinbart worden war, Bargeld für die Zahlung von Gehältern und Stipendien an die Familien von Terroristen zu überweisen und für die Lieferung von Gas und die Erhöhung der Elektrizitätsmenge an die Gazaner.

Da das Wetter an diesem Freitag viel angenehmer ist, hoffen die Sicherheitsbeamten, dass es am Grenzzaun ruhig bleibt. Jedoch werden zusätzliche Kräfte in Alarmbereitschaft sein, um größere Unruhen zu verhindern.

Außerdem hat die IDF ihre Patrouillen an sensiblen Punkten entlang des Grenzzauns verstärkt, um zu verhindern, dass Infiltratoren überhaupt erst auf die israelische Seite gelangen, so der Channel 20 Bericht.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 30/11/2018. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.