Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Bennett zu Netanyahu: Stellen Sie die Abschreckung wieder her

Bildungsminister Naftali Bennett fordert von Netanyahu Maßnahmen im Sicherheitsbereich.

„Herr Premierminister, ändern Sie die Politik und stellen Sie die Abschreckung wieder her“, sagte Naftali Bennett, Leiter der Jüdischen Heim Partei auf einer Parteikonferenz.

Bennett machte seine Bemerkungen im Zusammenhang mit dem Anschlag am Sonntagabend in der Nähe der Stadt Ofra in Samaria, wo ein oder mehrere Terroristen in einem vorbeifahrenden Auto auf sieben am Straßenrand stehende Israelis geschossen hatten.

„Entfernen Sie die Fesseln des falschen Gesetzes, damit wir handeln können. Wir fordern den Premierminister auf, den Status von Ofra sofort zu legalisieren. Alles was wir tun müssen, ist, den Generalstaatsanwalt vorzuladen und ihn auffordern dies zu genehmigen“, sagte Bennett und verwies auf die Tatsache, dass die Stadt die 1975 gegründet wurde, hinsichtlich ihres offiziellen Status in Bezug auf den Staat Israel noch immer in rechtlichen Schwebezustand ist.

Laut Israel Hayom antwortete Netanyahu auf einer Likud-Sitzung auf Bennetts Bemerkungen.

„Es gibt hier einen Premierminister der zwölf Jahre lang gegen zwei sehr, sehr schwierige amerikanische Präsidenten stand. Wir regeln [die Sicherheitslage] jetzt, damit wir ein grünes Licht für die Siedlungen erhalten können, weil eine Kampagne gegen bereits geführte Siedlungen gegen uns geführt wird“, sagte Netanyahu der Zeitung.

„Was Sie für einfach halten, ist viel komplizierter. Aber wir navigieren mit Intelligenz, um den richtigen Weg zu finden und den Status der Siedlungen zu normalisieren“, fügte Netanyahu hinzu.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 11/12/2018. Abgelegt unter Naher-Osten. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.