Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Frankreich: Meldeplattform für Rassismus und Antisemitismus an Schulen eingerichtet

Laut einer Umfrage, hat einer von fünf Jugendlichen in Frankreich noch nie etwas vom Holocaust gehört, dass möchte der Minister für nationale Bildung jetzt ändern und Lehrern helfen, mit Rassismus und Antisemitismus in ihren Klassenzimmern besser umzugehen.

Frankreichs Minister für nationale Bildung, Jean-Michel Blanquer.

Das ist neu: Eine Plattform für die Meldung von Antisemitismus und Rassismus in der nationalen Bildung. Der Minister für nationale Bildung, Jean-Michel Blanquer, hat die Einführung dieser Melde-Plattform für Lehrer jetzt angekündigt. Inspiriert von einem Instrument zur Verteidigung des Säkularismus, ist diese Plattform den Lehrern vorbehalten und ist im Intranet „Pléïade“ verfügbar.

Wie funktioniert das? Der Lehrer oder die Lehrerin sendet eine Nachricht an den Betreiber der Plattform. Eine speziell ausgebildete Person nimmt Kontakt mit ihm/ihr auf, um sich über den Fall zu informieren und die notwendigen Konsequenzen zu besprechen. Manchmal sind dies nur einfache Ratschläge oder „gerichtliche Schritte bei schwerwiegenden Tatsachen“.

Die Ankündigung des Minister fällt auf den Tag der Veröffentlichung einer Umfrage, die Ifop auf Ersuchen der Jean-Jaurès-Stiftung durchgeführt hat. Dabei kam heraus, dass 19% der 18- bis 34-Jährigen noch nie vom Holocaust, der Vernichtung von Juden während des Zweiten Weltkrieges gehört haben.

Quelle: Var Matin

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie die Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr.


Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2018.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 21/12/2018. Abgelegt unter Europa. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.