Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Ein Viertel der im Holocaust getöteten Juden wurde 1942 in 100 Tagen ermordet

Nahezu ein Viertel der im Holocaust getöteten Juden wurde 1942 in 100 Tagen ermordet. Damit ist es der Zeitrahmen mit dem höchsten Mordtempo im 20. Jahrhundert, heißt es in einer veröffentlichten neuen israelischen Studie.

Auschwitz Ankunft und Selektion an der Rampe. Foto: Archiv/R.vAmeln

Zu dem Massenmord zwischen August und Oktober 1942 gehörten Juden, die in Auschwitz und in der Ukraine ermordet wurden und im Rahmen der „Operation Reinhard“, einer von den Nazis zwischen März 1942 und November 1943 durchgeführten Massenmordkampagne in den Vernichtungslagern Belzec, Treblinka und Sobibor. Während der Operation selbst, wurden rund 1,7 Millionen polnische Juden ermordet.

Die Mordrate während dieser Operation wurde „in der Vergangenheit nur unzureichend quantifiziert“, sagte Lewi Stone, Professor an der Universität Tel Aviv, der seine Studie in der Fachzeitschrift „Science Advances“ veröffentlichte. Er erwähnte, dass die meisten Aufzeichnungen über die Morde von den Nazis zerstört wurden.

Der geschätzte Durchschnitt von 15.000 Mordfällen pro Tag in der „extremen Phase des hyperintensiven Tötens“ ist fast dreimal so hoch wie in früheren Schätzungen.

Stone sagte, das Mordtempo sei im November 1942 zurückgegangen, weil „nur noch relativ wenige Juden an Orten lebten, die von den Nazis kontrolliert wurden. Daher sank die Rate der Tötungen in und um Polen herum.“

Diese Studie impliziert, dass diese drei Monate aus einer höheren Tötungsrate bestanden als der Völkermord von 1994 in Ruanda, der weithin als der schnellste mörderische Feldzug des 20. Jahrhunderts angesehen wurde. 800.000 Menschen wurden innerhalb von 100 Tagen getötet.

„Historiker, Sozialwissenschaftler, politische Entscheidungsträger und Journalisten haben sich stets auf ungenaue Beurteilungen verlassen, welche die Holocaust-Tötungsrate während der Operation Reinhard deutlich unterschätzten“, schrieb Stone.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 04/01/2019. Abgelegt unter Welt. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.