Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

47 Parteien nehmen an der Wahl zur 21. Knesset teil

Nach Ablauf der Frist für die Einreichung von Parteilisten scheinen sich 47 verschiedene politische Parteien für die Teilnahme an den April-Wahlen für die 21. Knesset angemeldet zu haben.

Die Listen umfassen Neue, unbekannte und bekannte Parteien wie Likud und Labour, sowie die weniger bekannten Piraten und andere interessante und innovative Parteien. Die Mehrheit der Parteien wird die Schwelle zur Wahlberechtigung nicht überschreiten und erhält nicht das erforderliche Minimum von 3,25 Prozent, was vier Sitze bedeutet, um in die Knesset einzutreten. In der scheidenden Knesset waren 14 Parteien vertreten.

Vor den Wahlen präsentierte das Forschungs- und Informationszentrum der Knesset ein umfassendes Dokument, das wichtige Daten für die Öffentlichkeit enthält. Beispielsweise die Tatsache, dass sich die Zahl der für Behinderte zugänglichen Wahllokale im Vergleich zu den vorangegangenen Wahlen verdoppelt hat.

Das Papier zeigt auch, dass Wahlen in Israel durchschnittlich alle 3,4 Jahre stattfinden.

Am Wahltag werden landesweit rund 10.720 Wahllokale eingerichtet und zusätzlich werden 96 Wahllokale in den israelischen Botschaften im Ausland eröffnet. Insgesamt sind 6.339.279 Bürger Wahlberechtigt, verglichen mit 5.881.696 in den Wahlen zur 20. Knesset.

Bei den Wahlen zur vorangegangenen Knesset hatte Mitzpeh Ilan im Norden mit 99 Prozent die höchste Wahlbeteiligung, während in der Stadt Eilat nur 49 Prozent ihre Stimmen abgaben, die niedrigste Quote unter den israelischen Städten.

Bei den vorangegangenen Wahlen wurden insgesamt 43.854 Stimmen disqualifiziert, was einem Prozent der Gesamtzahl der Wähler entspricht. Die Anzahl der Stimmen, um ein Mandat oder einen Sitz in der Knesset zu erhalten, betrug 33.511.

Ein Sprecher der Knesset kündigte an, dass das Gewicht des für die Wahlzettel verwendeten Papiers etwa 130 Tonnen betragen werde und dass am Ende des Wahlkampfs Papier- und Kartonprodukte mit Gewichten von mehreren Tonnen recycelt werden würden.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 24/02/2019. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.