Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Brasiliens Präsident besucht Ende des Monats Israel

Der brasilianische Präsident Jair Bolsonaro wird Ende des Monats Israel besuchen, aber er kann möglicherweise nicht das Versprechen einhalten, die brasilianische Botschaft nach Jerusalem zu verlegen, was von Militärs in seinem Kabinett abgelehnt wird.

Premierminister Binyamin Netanyahu (L) und der brasilianische Präsident Jair Bolsonaro im Dezember 2018 in Rio de Janeiro. Foto: Avi Ohayon / GPO

Ein Regierungsbeamter sagte am Mittwoch gegenüber Reuters, dass noch keine Entscheidung in Bezug auf die Botschaft getroffen worden sei. Dies könnte den Status von Premierminister Binyamin Netanyahu eine Woche vor den Wahlen erhöhen.

„Während der Reise muss etwas über die Botschaft gesagt werden“, sagte der Beamte mit Kenntnis der Angelegenheit, der jedoch unter der Bedingung der Anonymität sprach. Er fügte jedoch hinzu, dass während des Besuchs vom 31. März bis 2. April möglicherweise keine offizielle Ankündigung gemacht werde, wie es die israelische Regierung erhofft hatte.

Bei der Präsidentschaftswahl am 1. Januar besuchte Netanyahu Brasilien und Bolsonaro sagte ihm, dass der Umzug der brasilianischen Botschaft in Israel von Tel Aviv nach Jerusalem eine Frage des „Wann“ sei.

In einem Interview im Februar erklärte Brasiliens Vizepräsident Hamilton Mourao, ein pensionierter Armeegeneral, gegenüber Reuters, Bolsonaros Plan die Botschaft zu verlegen sei eine schlechte Idee, da dies die brasilianischen Exporte in die arabischen Länder beeinträchtigen würde.

Die Aussicht, die Botschaft zu verlagern – nachdem US-Präsident Donald Trump die US-Mission verlegt hatte – beunruhigt brasilianische Exporteure, die befürchten, den Zugang zu den wichtigsten arabischen Märkten für Halal-Fleisch zu verlieren, die den muslimischen Ernährungsvorschriften entsprechen.

Brasilien ist einer der weltweit führenden Halal-Fleischexporteure, und die islamischen Nationen Iran und Ägypten sind nach Angaben der Brazilian Beef Exporters Association der dritt- und viertgrößte Käufer von Rindfleisch.

Das Wirtschaftsteam von Bolsonaro und die mächtige Farmlobby des Landes rieten von der Verlegung der Botschaft ab, die gegen Brasiliens traditionelle Haltung der Unterstützung einer Zwei-Staaten-Lösung des palästinensischen Konflikts spricht.

Während des Wahlkampfs im vergangenen Jahr erklärte Bolsonaro, Palästina sei kein Land und fügte, er werde die palästinensische Botschaft in Brasilia schließen.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 14/03/2019. Abgelegt unter Welt. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.