Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Israel lehnt Bericht des UN-Menschenrechtsrat als voreingenommen ab

Die Ermittler der UN-Kommission für Kriegsverbrechen forderten Israel am Montag auf, seine Scharfschützen von der Grenze zu Gaza zurückzuziehen. Nachdem im vergangenen Jahr die gewalttätigen Demonstrationen ausbrachen, sind bisher 189 Palästinenser an der Grenze getötet worden.

Israel sagt, der UN-Rat sei parteiisch und boykottierte die eintägige Debatte, während sich Hunderte von Israel-Anhängern vor den Vereinten Nationen in Genf versammelten, einschließlich hochrangiger US-Beamter.

Israelische Beamte sagten, die IDF-Soldaten hätten nur dann das Feuer eröffnet, um die Grenze vor Einfällen und Angriffen bewaffneter Terroristen zu schützen.

Im vorläufigen Bericht der UN-Kommission heißt es, die israelischen Sicherheitskräfte hätten bei ihrem Vorgehen an der Gaza-Grenze möglicherweise Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit begangen.

Der US-Botschafter in Deutschland Richard Grenell. Foto: US-Ambassy

„Eine Resolution nach der anderen gegen Israel zu verabschieden während China, Kuba oder Russland häufig ignoriert werden, ist eine schreckliche Heuchelei“, sagte der US-Botschafter in Deutschland, Richard Grenell, vor der Menge von Israel-Anhängern, die sich vor dem Gebäude der UN in Genf versammelt hatten.

„Resolutionen gegen den Staat Israel anzuwenden und nicht auch auf andere Staaten, ist antisemitisch“, sagte Grenell.

Zuvor hatte der UN-Sonderberichterstatter Michael Lynk behauptet, dass Israel Millionen Palästinensern den Zugang zu regelmäßigen sauberen Wasservorräten verwehrt und das Land „in einer offensichtlichen Plünderungsaktion“ von Mineralien beraubte.

„In seinem jüngsten Farce-Bericht beugt sich Herr Lynk zu einem neuen Tiefstand und beschuldigt den jüdischen Staat des Diebstahls“, sagte die israelische Mission in Genf in einer Erklärung gegenüber Reuters und nannte Lynk einen „bekannten palästinensischen Befürworter“.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 19/03/2019. Abgelegt unter Europa. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Ein Kommentar zu: Israel lehnt Bericht des UN-Menschenrechtsrat als voreingenommen ab

  1. Pingback: Israel lehnt Bericht des UN-Menschenrechtsrat als voreingenommen ab — Israel Nachrichten – Chadashoth Israel – חדשות ישראל | German Media Watch-Blog

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.