Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Neue Wahlumfragen zeigen den rechten Block mit 68 Sitzen

Neue Wahlumfragen zeigen am Freitag, dass die Blau-Weiß-Partei von Benny Gantz gegenüber Binyamin Netanyahus Likud einen leichten – sehr leichten – Vorsprung hat, doch elf Tage vor der Wahl dominiert der rechte Block weiterhin.

Eine am Freitag veröffentlichte Umfrage von Yisrael Hayom und i24 News zeigt, dass die rechten Parteien 68 Knesset-Sitze erhalten würden, verglichen mit 52 für die Mitte, linke und arabische Partei, wehh heute gewählt würde.

Wenn jetzt Wahlen abgehalten würden, bekämen Blau und Weiß 32 Sitze und der Likud 28 Sitze in der Knesset. Auf dem dritten Platz wäre Labour mit nur 8 Sitzen. Sieben Parteien – Vereinigte Rechte Liste, Meretz, Ta’al-Hadash, Vereinigtes Torah Judentum, Neue Rechte, Zehut und Shas – bekämen jeweils 6 Sitze. Yisrael Beytenu und Kulanu, kommen auf 5 Sitze.

In Anbetracht aller Parteien, die bereits gesagt haben, dass sie keiner von Gantz geführten Koalition beitreten würden – mit Liberman spätestens zu Beginn dieser Woche -, scheint es, dass Netanyahu leicht eine Koalition zusammenstellen könnte. Um eine Mitte-Links-Regierung aufzubauen, müsste Gantz eine große Anzahl von Oppositionsparteien für eine Koalition gewinnen und es ist unwahrscheinlich, dass beispielsweise die Chareidi-Parteie, Neue Rechte oder Yisrael Beytenu einer Koalition zustimmen würden, in der Meretz als hochrangiger Regierungspartner fungierte. Daher würde Gantz wahrscheinlich nicht auf die sechs Sitze dieser Partei für seine Koalition zählen können.

Eine weitere Umfrage, die in Yediot Acharonot erscheint, zeigt ähnliche Ergebnisse für Blau und Weiß und Likud, während die Lücke zwischen rechts und Mitte-links geschlossen wird. Gantz Partei würde in dieser Umfrage 31 Sitze erhalten, während Netanyahu 27 bekommen würde. Danach folgten Labour mit 9, United Torah Judaism und Hadash-Ta’al (7), Neue Rechte (6), Shas, Vereinigte Rechte Liste, Meretz, Kulanu und Zehut (5) sowie Yisrael Beytenu und Ra’am-Balad mit 4 Sitzen. Der rechte Block würde in dieser Umfrage 64 Sitze erhalten, verglichen mit 56 für die Mitte-Links und Arabische Partei.

Ohne die arabischen Parteien könnte Gantz mit seinen „natürlichen“ Verbündeten eine Koalition von 45 Sitzen bilden und müsste die chareidi-Parteien sowie zwei Oppositionsparteien für seine Koalition gewinnen.

Der einzige Parteichef, der erklärt hat, dass er nicht unbedingt einer von Netanyahu angeführten Koalition beitreten würde, ist Moshe Feiglin von Zehut – aber er hat bereits gesagt, dass er mehrere hochrangige Ministerien und die Übertragung von Regierungsbüros an Har HaBayis fordern würde. In anderen Fällen sei es unwahrscheinlich, dass er in einer Koalition mit Labour und Meretz ein Zuhause finden würde, sagten die Analysten von Yediot.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 29/03/2019. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.