Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

UN-Inspektoren untersuchen iranisches „geheimes Atomlager“ das von Israel identifiziert wurde

Inspektoren der Internationalen Atomenergiebehörde der Vereinten Nationen (IAEA) inspizieren das „geheime Atomlager“ in Teheran, dessen Existenz der israelische Premierminister Benjamin Netanyahu im September 2018 vor der UN-Generalversammlung offenbarte.

Laut Netanyahu wurden am Standort in der iranischen Hauptstadt, 300 Tonnen Kernmaterial und zugehörige Ausrüstung gelagert.

Netanyahu hielt die Rede vor der UNO Monate nachdem Israel eine Operation angekündigt hatte, bei der Agenten heimlich in den Iran eindrangen und eine „halbe Tonne“ iranischer Nukleardokumente aus einem riesigen Archiv in einem Teheraner Lagerhaus entfernten.

Israel legte die Dokumente als Beweis dafür vor, dass der Iran unter Verletzung der internationalen Vereinbarung von 2015, die diese Aktivität verboten hat, weiterhin die Herstellung von Atomwaffen verfolgt. Die Vereinbarung brachte dem Iran wirtschaftliche Erleichterung durch die Aufhebung der Wirtschaftssanktionen und überschwemmte die Islamische Republik mit Milliarden Dollar.

Die Sanktionen waren vom US-Präsidenten Donald Trump im Jahr 2018 wieder eingeführt worden, um die nuklearen Ambitionen Irans zu unterdrücken und die Finanzierung der islamistischen Terrorgruppen in der Region, darunter Hamas, Hisbollah und der palästinensische Islamische Dschihad, zu verhindern.

Während Beamte der IAEA zunächst Israels Beweise abwiesen, scheinen Inspektoren der Nuklearbehörde der Vereinten Nationen, diese Woche die von Netanyahu ermittelte Einrichtung besucht zu haben.

Im Einzelnen zitierte Reuters mehrere Diplomaten, die behaupteten, die IAEO habe den Standort in Teheran im vergangenen Monat mehrmals besucht und fügten hinzu, dass derzeit am Standort Tests durchgeführt werden, um festzustellen, ob dort Kernmaterial untergebracht ist. Die Ergebnisse werden im Juni erwartet.

Der Iran behauptet, der Standort sei nichts anderes als eine Teppichreinigungsanlage.

Während einer der von Reuters zitierten Diplomaten behauptete, die Inspektionen hätten bewiesen, dass der Iran die Bedingungen des Nuklearabkommens von 2015 einhalte, wurde dem Iran vorgeworfen, ehemalige Atomanlagen zerstört und versucht zu haben, Beweise für ihre Existenz zu vernichten, bevor internationale Inspektoren Beweise sammeln konnten.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 05/04/2019. Abgelegt unter Welt. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.