Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Das Weiße Haus beschuldigt Demokraten den Antisemitismus in der Partei nicht zu verurteilen

Am Samstag gab das Weiße Haus eine Erklärung heraus, in der es die derzeitigen demokratischen Präsidentschaftskandidaten beschuldigte, den Antisemitismus in ihrer Partei nicht angemessen zu verurteilen und die Notwendigkeit Israel zu schützen, konsequent ablehnen.

Die Erklärung von Hogan Gidley, Sprecher des Weißen Hauses, wurde am Samstag abgegeben nachdem der demokratische Präsidentschaftskandidat Beto O’Rourke die von Präsident Donald Trump verwendete „Rhetorik“ um Einwanderer, mit der Propaganda in Nazi-Deutschland verglichen hatte, die einen Völkermord anstrebte und für den Mord an sechs Millionen Juden verantwortlich war.

O’Rourke äußerte sich während mehrerer Kampagnenstopps am Donnerstag in Iowa. Das Weiße Haus hat zu dieser Zeit nicht auf eine Bitte um Stellungnahme reagiert.

Gidleys Aussage bezog sich auf die Demokratische Partei an dem Tag, an dem Trump auf der Jahrestagung der Republican Jewish Coalition in Las Vegas sprechen sollte.

Zu den neuen Abgeordneten der Demokraten im Kongress die antisemitische Äußerungen machten, zählen Rashida Tlaib und Ilhan Omar.

Ilhan Omar wird von Antisemitismus-Skandalen verfolgt, seit sie auf der nationalen politischen Bühne angekommen ist. Sie beschuldigte unter anderem pro-israelische Lobbyisten der Bestechung und behaptete, wer für Israel ist kann kein loyaler US-Bürger sein.

Rashida Tlaib hat Personen in ihren Kreis aufgenommen, die antisemitische Propaganda in den sozialen Medien fördern und die zur Ermordung von Israelis aufrufen.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 07/04/2019. Abgelegt unter Welt. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.