Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Der Iran bezeichnet die USA als „Sponsor des Terrors“ und fordert „Tod Amerika“

Der Iran widersetzt sich US-Präsident Donald Trumps Ernennung seines Revolutionsgarden-Korps als terroristische Organisation mit einer eigenen Erklärung, dass die USA ein „staatlicher Sponsor des Terrorismus“ seien und dass die amerikanischen Streitkräfte in der Region „terroristische Gruppen“ seien, berichtet Al-Jazeera unter Hinweis auf iranische Staatsmedien.

Der Iran argumentiert auch, dass die Entscheidung der USA illegal ist.

Kurz nach der Ankündigung von US-Präsident Trump am Montag sandte der iranische Außenminister Mohammad Javad Zarif eine Protestnote an die Schweizer Botschaft in Teheran, die sich um die US-Interessen im Iran kümmert. Präsident Hassan Rouhani forderte das iranische Außenministerium auf, die in der Region stationierten amerikanischen Truppen auf Teherans Liste „Terroristischer Organisationen“ zu setzen.

Der Oberste Nationale Sicherheitsrat des Iran reagierte sofort, indem er das US-Regionalkommando und alle seine Truppen als Terroristen bezeichnete und die USA als „Anhänger des Terrorismus“ bezeichnete.

In Bezug auf den israelischen Premierminister Benjamin Netanyahu, der am Dienstag in der Knesset-Wahl wiedergewählt werden will, sagte Zarif, die Erklärung von Trump sei ein weiteres „falsches Wahlgeschenk an Netanyahu“.

Der iranische Außenminister Mohammad Javad Zarif äußerte „Tod Amerika“, während er in einer Solidaritätsgeste die Uniform der Revolutionsgarde trug, als er am Dienstag an einer parlamentarischen Sitzung zum Nationalfeiertag der Revolutionsgarden teilnahm, berichtet die halboffizielle Nachrichtenagentur Fars. Dieses Jahr fällt dieser Tag mit dem Feiertag vom 9. April, bekannt als Nuclear Tag, zusammen.

In einer Rede zum Nuclear Tag warnte Rouhani die US-Regierung: „Ich sage Ihnen: Wenn Sie uns unter Druck setzen, werden wir IR8-Zentrifugen in Serie produzieren“, sagte Rouhani.

Der iranische Präsident enthüllte Dutzende nicht näher bezeichneter „Errungenschaften“ in der Nukleartechnologie, was er jedes Jahr tut. Diesmal kündigte er den Beginn der Installation einer Kette fortschrittlicher Zentrifugen in der Urananreicherungsanlage in der Stadtmitte von Natanz, sowie eine Erweiterung in der unterirdischen Anlage von Fordo an.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 09/04/2019. Abgelegt unter Naher-Osten. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.