Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Trump: Netanyahus Wahlsieg ist ein „gutes Zeichen für den Frieden“

US-Präsident Donald Trump sagte am Mittwoch, dass die Wiederwahl von Premierminister Binyamin Netanyahu nach den Parlamentswahlen ein gutes Zeichen für den Frieden sei.

Trump machte diese Bemerkung gegenüber Reportern im Weißen Haus.

Der österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz war zuvor der erste Staatsmann, der Netanayahu zu seinem Sieg gratulierte. „Gratulation an Premierminister Netanyahu zu den hervorragenden Ergebnissen der gestrigen nationalen Wahlen“, schrieb er.

„Während die offiziellen Ergebnisse noch nicht veröffentlicht wurden, ist eine Sache klar: Sie haben – wieder einmal – das Vertrauen des Volkes Israel in Rekordzahlen gewonnen.“

„Ich freue mich darauf, in Zukunft mit Ihnen zusammenzuarbeiten, zum Wohl der Menschen in Israel und der Menschen in Österreich.“

Der indische Premierminister Chowkidar Narendra Modi, übermittelte seine Glückwünsche sowohl in Hebräisch als auch in Englisch über soziale Medien. „Mein lieber Freund Bibi, Glückwunsch! Sie sind ein guter Freund Indiens und ich freue mich darauf, mit Ihnen weiter zusammenzuarbeiten, um unsere bilaterale Partnerschaft auf eine neue Ebene zu bringen“, schrieb er.

Der tschechische Präsident Milos Zeman gratulierte Netanyahu: „Ich hoffe, dass wir in Zukunft viele Möglichkeiten haben werden, unsere fruchtbare Zusammenarbeit fortzusetzen und nicht zuletzt meinen Traum zu erfüllen, nämlich die tschechische Botschaft von Tel Aviv nach Jerusalem zu verlegen.“

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 11/04/2019. Abgelegt unter Welt. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.