Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Israelische Wissenschaftler drucken erfolgreich menschliches 3D-Herz

Wissenschaftler der Universität Tel Aviv stellten am Montag ein 3D-gedrucktes Herz mit menschlichen Geweben und Gefäßen vor und nannten es einen ersten und „großen medizinischen Durchbruch“, der die Möglichkeiten für Transplantationen vorantreibt.

Israelische Wissenschaftler der Universität Tel Aviv druckten am Montag das weltweit erste im 3D-Druck hergestellte, vaskularisierte Herz. Foto: Reuters

Es ist „das erste Mal, als irgendjemand erfolgreich ein ganzes Herz voller Zellen, Blutgefäße, Ventrikel und Kammern entwickelt und gedruckt hat“, sagte Professor Tal Dvir, der das Projekt leitete.

„In der Vergangenheit ist es den Menschen gelungen, die Struktur eines Herzens mit 3D-Druck zu drucken, jedoch nicht mit Zellen oder Blutgefäßen“, sagte er.

Die Wissenschaftler sagten jedoch, dass noch viele Herausforderungen bestehen, bevor vollständig funktionierende 3D-gedruckte Herzen für die Transplantation in Patienten zur Verfügung stehen werden.

Den Journalisten wurde ein 3D-Druck eines Herzens von der Größe einer Kirsche an der Universität Tel Aviv gezeigt, als die Forscher ihre Ergebnisse verkündeten, die in der Fachzeitschrift Advanced Science veröffentlicht wurden.

„Vielleicht wird es in zehn Jahren Organdrucker in den besten Krankenhäusern der Welt geben und diese Verfahren werden routinemäßig durchgeführt“, sagte Professor Tal Dvir.

Aber er sagte, dass Krankenhäuser wahrscheinlich mit einfacheren Organen als mit Herzen beginnen würden.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 15/04/2019. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.