Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Iran sucht aktiv nach vermissten Israelis im Libanon und Syrien

Der Iran hat angeblich nach israelischen Soldaten gesucht, die im Libanon noch vermisst werden, und nach dem israelischen Spion Eli Cohen, heißt es in einem Bericht in arabischen Medien.

Der israelische Luftwaffennavigator Ron Arad ist in diesem undatierten Handzettelbild zu sehen, das von Israels Channel 10-Nachrichten am 13. Juli 2008 veröffentlicht wurde. Er wurde in Gefangenschaft gehalten, nachdem er 1986 über dem Libanon abgeschossen worden war. Foto mit freundlicher Genehmigung von Channel 10

Die Iraner beabsichtigen, die vermissten Israelis oder ihre sterblichen Überreste als „Verhandlungsgrundlage“ für Themen wie den Einsatz syrischer Streitkräfte am Golan zu nutzen, berichtete die arabischsprachige Version des britischen Independent.

Im vergangenen Monat erhielt Israel die sterblichen Überreste des vermissten Soldaten Zecharia Baumel, Hy’d, 37 Jahre nachdem er vermisst worden war. Baumel war zusammen mit seinen Kameraden Yehuda Katz und Zvi Feldman einer von drei IDF-Soldaten, die am 11. Juni 1982 im libanesischen Sultan Yakoub in einer Schlüsselschlacht im Libanonkrieg vermisst wurden. Der Iran soll nach diesen Soldaten suchen und auch nach den vermissten Ron Arad und Cohen.

Der Bericht zitierte Quellen im Libanon, dass die Israelis oder ihre sterblichen Überreste entweder im Libanon oder in Syrien sein könnten, da sie nach ihrer Gefangennahme oder ihrem Tod möglicherweise umgesiedelt wurden. Baumels Überreste wurden in einem Flüchtlingslager in Syrien gefunden, aber die Iraner suchen auch anderswo.

Israel ließ zwei syrische Gefangene frei, nachdem die sterblichen Überreste von Baumel zurückgebracht worden waren.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 14/05/2019. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.