Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

PA: Trumps Plan ist zum „Deal des nächsten Jahrhunderts“ geworden

In Bezug auf den Titel „Deal des Jahrhunderts“, der dem Friedensplan von US-Präsident Donald Trump verliehen wurde, witzelte PLO-Generalsekretär Erekat, dass der Plan aufgrund der instabilen politischen Lage in Israel, der Plan nun „Deal des nächsten Jahrhunderts“ heißen sollte.

Dies sagte Erekat in einem Interview mit Almayadeen, einem pan-arabischen Satellitenfernsehkanal mit Sitz im Libanon. Seine Kommentare richteten sich insbesondere an arabische Staaten, die ihre Teilnahme an der Wirtschaftskonferenz in Bahrain angekündigt haben. Auf der anderen Seite haben Russland und China erklärt, dass sie auch nicht teilnehmen werden, was die palästinensische Position stärkt.

Erekat, Generalsekretär des Exekutivkomitees der Palästinensischen Befreiungsorganisation (PLO) und langjähriger palästinensischer Unterhändler mit Israel, ist eine führende Stimme bei der Opposition gegen die US-Friedensinitiative und das von den USA angeführte Wirtschaftstreffen, das Ende Juni in Bahrain stattfinden soll.

Die Palästinensische Autonomiebehörde (PA) boykottiert diplomatische Kontakte mit der Trump-Administration, seit der US-Präsident Jerusalem im Dezember 2017 als Israels Hauptstadt anerkannte. Darüber hinaus kritisierte sie die amerikanische Absicht eine Konferenz abzuhalten, die sich mit wirtschaftlichen Fragen vor politischen Angelegenheiten befasst , wie der endgültige Status von Jerusalem und den palästinensischen Flüchtlingen.

Die palästinensische Rhetorik gegen Trumps Politik war scharf.

„Der Deal des Jahrhunderts oder der Deal der Schande wird mit Allahs Willen zur Hölle fahren und das wirtschaftliche Projekt, an dem sie nächsten Monat arbeiten, wird auch zur Hölle gehen“, sagte PA-Führer Mahmoud Abbas diese Woche in einer Ansprache, die im palästinensischen Fernsehen ausgestrahlt wurde.

Abbas fügte hinzu: „Wer die palästinensische Frage lösen will, muss mit der politischen Frage beginnen und nicht mit dem Verkauf von Illusionen.“

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 31/05/2019. Abgelegt unter Naher-Osten. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.