Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Israels First Lady verstorben

Nachama Rivlin, die Frau vom israelischen Präsidenten Reuven Rivlin verstarb heute nach langer Krankheit im Beilinson Krankenhaus in Petah Tikva.

Nach ihrem Studium an der Hebrew University, wo sie in Botanik und Zoologie promovierte, schloss sie ein weiteres Studium der Kunstgeschichte an. Von 1967 bis 2007 forschte sie an der Hebrew University. Nach ihrem Rückzug aus dem aktiven Berufsleben widmete sich verschiedenen sozialen und politischen Projekten, wobei ihr Schwerpunkt auf der Natur und Umwelt lag. Besonders am Herzen lagen ihr auch die Unterstützung von Frauen und Kindern mit speziellen Bedürfnissen und die Verständigung zwischen Arabern und Juden als verpflichtendes erzieherisches Element in Kindergärten und Schulen.

Seit dem Jahr 1971 war sie mit Präsident Reuven Rivlin verheiratet. Das Paar hatte drei Kinder.

Seit einigen Jahren litt Nachama Rivlin unter einer unheilbaren Lungenfibrose, die sie zwang, bei öffentlichen Auftritten immer ein mobiles Sauerstoffgerät bei sich zu haben. Während man sie während der letzten Jahre immer wieder lächelnd an der Seite ihres Mannes bei offiziellen Anlässen sah, verschlechterte sich ihr Zustand im Frühling zusehends. Am 11. März unterzog sie sich einer Lungentransplantation. Der Spender war der 19 Jahre alte Yair Yehezkel Halabli, der bei einem Tauchunfall im Roten Meer ertrunken war und dessen Organe allesamt als Transplantate zur Verfügung gestellt wurden.

Zunächst verbesserte sich der Zustand. In den letzten Tagen setzten jedoch heftige Abstossungsreaktionen ihres Körpers ein, an denen sie leider verstarb.

Nachama wird uns allen als immer optimistische, starke Frau in Erinnerung bleiben. Der Familie wünschen wir viel Kraft für die kommenden Tage und Wochen.

Möge die Erinnerung an sie ein Segen sein.

Von Esther Scheiner

Esther Scheiner ist Journalistin und Redakteurin der Israel Nachrichten. Sie lebt und arbeitet in Israel und der Schweiz.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 04/06/2019. Abgelegt unter „Während Israel nicht nur vom BDS boykottiert wird…“. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.