Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

UN-Inspektoren bekräftigen Netanyahus Aussage über das iranische Atomwaffenprogramm

Eine Inspektion durch die UN-Atomenergiebehörde hat die Anschuldigungen des israelischen Premierministers Binyamin Netanyahu bestätigt, dass der Iran an einem Standort in Teheran den Bau einer Atomwaffe verfolgt habe.

Inspektoren der Internationalen Atomenergiebehörde fanden bei einem Besuch im März Hinweise auf radioaktives Material in der fraglichen Anlage, so die Nachrichten von Channel 13-News.

Die Inspektoren nahmen Bodenproben, um radioaktives Material festzustellen. Sie bereiten jetzt einen Bericht über ihre Ergebnisse vor.

Das Nachrichtennetzwerk Channel 13-News zitierte nicht namentlich genannte israelische Beamte und sagte, die getesteten Proben seien positiv und es wurden umfangreiche Beweise für radioaktives Material gefunden, Was darauf hindeutet, dass der Iran dort Nuklearmaterial gelagert hat und es der IAEO nicht gemeldet hat, wie Netanyahu in einer Rede vor den Vereinten Nationen im September sagte.

Er sagte, die Einrichtung sei „zum Lagern von riesigen Mengen an Ausrüstung und Material aus dem iranischen Geheimwaffenprogramm“ verwendet worden. Der Iran bestand darauf, nichts zu verbergen und die staatlichen Medien des Landes behaupteten, das Lager sei eine Recyclinganlage für Altmetall.

In dem Bericht von Channel 13 heißt es: „Die Lagerung von radioaktivem Material in einer geheimen Einrichtung ohne Unterrichtung der IAEO, ist ein Verstoß gegen den Vertrag über die Nichtverbreitung von Kernwaffen (NVV), den der Iran unterzeichnet hat.“

Berichten zufolge erwarten Israel und die USA, dass die IAEO in Kürze einen Bericht über die Ergebnisse veröffentlichen wird. Die Einbeziehung der USA in den Bericht legt nahe, dass Washington ebenfalls über die Entwicklung informiert ist.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 12/07/2019. Abgelegt unter Naher-Osten. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Sie knnen eine Antwort oder einen Trackback zu diesem Eintrag hinterlassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei × 3 =

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.