Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Gantz würde unter Bedingungen einer Regierung mit Netanyahu beitreten

Die Verhandlungen für den Tag nach den Wahlen im September wurden am Sonntag fortgesetzt, als der blau-weiße Parteichef Benny Gantz die Bedingung formulierte, unter der er mit Premierminister Binyamin Netanyahu einer Regierung beitreten würde.

„Wenn Netanyahu mir eine Rotation in der Position des Premierministers anbieten würde und ich zuerst antreten könnte, wäre das etwas, worüber ich verhandeln müsste“, sagte Gantz zu Ynet.

Die Erklärung stellte eine Abweichung von Gantz oft geäußerter Politik dar, dass er nicht Teil einer Koalition mit Premier Netanyahu sein würde.

Gantz sagte jedoch, er hätte nicht gedacht, dass Netanyahu das Risiko eines Rotationsabkommens eingehen würde und fügte hinzu, dass Likud-Mitglieder versucht hätten, ihn davon zu überzeugen, sich von Blau und Weiß zu trennen und dem Likud nur mit seiner eigenen Fraktion, Israel Resilience, beizutreten.

Gantz sagte auch, dass Netanyahu im Mai genau ein solches Angebot gemacht habe.

„Er wollte, dass wir uns von Blau und Weiß trennen und bot an, uns unter allen möglichen Bedingungen einzuladen“, sagte er. „Er hat mir alles angeboten, was ich wollte. Trotzdem haben wir uns an unsere Grundsätze gehalten.“

Hätte Premier Netanyahu „einen Rotationsvertrag angeboten, bei dem ich zuerst Premierminister war, dann hätte es etwas zu besprechen gegeben“, sagte Gantz zu dieser Zeit.

Das neue demokratische Lager verurteilte Gantz wegen seiner Bereitschaft, einen Deal mit Netanyahu zu machen. „Anstatt der Realität mutig in die Augen zu blicken und den Wandel herbeizuführen, der für den Staat Israel und seine Bürger erforderlich ist, schleicht sich Gantz zu einer Netanyahu-Regierung, die die Rechtsstaatlichkeit zerstört und die israelische Demokratie beendet“, sagte die Partei.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 12/08/2019. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.