Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Deutsche Exporte in den Iran in der ersten Hälfte des Jahres zurückgegangen

Die deutschen Exporte in den Iran gingen in den ersten sechs Monaten des Jahres 2019 um fast die Hälfte zurück, wie die Daten vom Montag zeigten. Dies deutet darauf hin, dass die Unternehmen ihre Geschäftsbeziehungen zu Teheran zurückfahren, um Probleme mit den Vereinigten Staaten zu vermeiden, nachdem Washington erneut Sanktionen verhängt hatte.

Die Verkäufe in den Iran gingen von Januar bis Juni gegenüber dem Vorjahr um 48% auf 678 Mio. Euro zurück, wie die von Reuters geprüften Daten des Statistischen Bundesamtes zeigten. Die Importe aus dem Iran gingen um 43% auf knapp 110 Millionen Euro zurück.

„Die Tatsache, dass der Handel zwischen dem Iran und Deutschland massiv zusammengebrochen ist, ist leider keine große Überraschung“, sagte der BGA-Handelsverband.

Er wies auf den extraterritorialen Charakter der jüngsten US-Sanktionen hin, was bedeutet, dass Unternehmen aus Drittländern auch bestraft werden, wenn sie Geschäfte mit dem Iran tätigen.

„Deutsche Unternehmen sind gezwungen, zwischen ihren Marktaktivitäten im Iran und in den USA zu wählen. Es ist also klar, welcher Markt bevorzugt wird“, sagte BGA.

US-Präsident Donald Trump zog im vergangenen Jahr die USA aus einem Atomabkommen zwischen Iran und den Großmächten heraus. Im Rahmen des Abkommens von 2015 wurden die internationalen Sanktionen gegen den Iran gelockert, indem Teheran im Gegenzug sein Atomprogramm einschränken sollte.

Trotz der Entscheidung der USA die Sanktionen erneut zu verhängen, versuchen Deutschland, Frankreich und Großbritannien, das Abkommen durch die Einrichtung eines Tauschhandels mit dem Iran zu retten. Ein iranischer Gegenmechanismus muss jedoch noch eingerichtet werden.

Wenn der Mechanismus, der auch als Instex bekannt ist, in Kraft tritt, würde er zunächst nur Produkte wie Arzneimittel und Lebensmittel betreffen, für die keine US-Sanktionen verhängt werden.

Die iranischen Behörden haben wiederholt erklärt, Instex müsse Ölverkäufe abdecken oder erhebliche Kreditfazilitäten bereitstellen, damit dies von Vorteil ist.

Im vergangenen Jahr exportierte Deutschland hauptsächlich Maschinen, chemische Erzeugnisse sowie Autos und Autoteile in den Iran.

Quelle: Reuters/IN-Redaktion

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 12/08/2019. Abgelegt unter Europa. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.