Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Abbas hofft, dass Netanyahu die Wahl im September verliert

Die Mitglieder der Demokratischen Union, Essawi Frej und Noa Rothman, trafen sich am Dienstag mit dem Präsidenten der Palästinensischen Autonomiebehörde, Mahmoud Abbas, der ihnen seine Hoffnungen auf Frieden mitteilte.

Abbas sagte ihnen, er freue sich auf die Niederlage des israelischen Premierministers Binyamin Netanyahu bei der Knessetwahl im September, berichtete die Jerusalem Post.

Frej wurde nach dem Treffen mit den Worten zitiert: „[Abbas] wartet gespannt auf die Wahlen in Israel. Er beklagte sich, dass Netanyahu in den letzten zehn Jahren kaum mit ihm gesprochen habe und er hoffe, dass die nächste Regierung einen neuen Friedensprozess einleiten werde.“

Frej sagte, sie gingen nach Ramallah, um die Palästinenser zu einem zentralen Thema in der Kampagne zu machen, während Blau und Weiß und Labour dies ignoriert haben.

Rothman, eine Enkelin des ehemaligen Premierministers Yitzhak Rabin, machte Netanyahu für das diplomatische Patt mit der PA verantwortlich.

„Als Israeli bin ich wütend und enttäuscht, dass Netanyahu in den letzten zehn Jahren nichts unternommen hat, um den diplomatischen Prozess voranzutreiben, und nicht einmal das Minimum getan hat, um den Dialog in Gang zu bringen, der notwendig ist, um die Ruhe im Süden herbeizuführen“, schrieb Rothman. „Ich habe das starke Gefühl, dass unsere Führung nicht dazu beiträgt, uns zu schützen auch wenn es so viel zu tun gibt.“

Gegner von Netanyahu antworteten darauf mit Bildern von Netanyahu und Arafat, die zusammen sitzen und glücklich aussehen.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 14/08/2019. Abgelegt unter Naher-Osten. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.