Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Laut Umfragen wird Yisrael Beytenu immer stärker

Eine neue Umfrage am Freitag zeigt, dass Yisrael Beytenu trotz der besten Bemühungen des Likud weiter an Stärke gewinnt. In einer neuen Umfrage, die von der Smith-Organisation im Namen von 103FM Radio durchgeführt wurde, würde die Partei von Avigdor Liberman 10 Sitze erhalten, wenn heute Wahlen abgehalten würden, verglichen mit 9 in jüngsten Umfragen.

Die Erhöhung eines Sitzes durch Yisrael Beytenu macht die Aussicht auf die Bildung einer Regierung durch Binyamin Netanyahu noch entlegener. In der Umfrage erhält der Likud 32 Sitze und die Yemina-Partei 9 Sitze. Shas würde 8 Sitze und United Torah Judaism 7 Sitze, also insgesamt 56 Sitze für den rechten Block erhalten.

Blau und Weiß würden 28 Sitze erhalten, während das demokratische Lager 7 Sitze und Labour 6Sitze erhalten würden. Blau und Weiß könnten somit eine Regierung von 41 Sitzen bilden, vorausgesetzt, sie würden nicht die Vereinigte Arabische Liste einschließen, die 11 Sitze erhalten würde.

In der Umfrage wurden auch auch Yisrael Beytenu-Wähler befragt, die es vorziehen würden, die Regierung zu führen. 43% der Befürworter bevorzugten eine von Benny Gantz geführte Regierung und 41% Netanyahu – ein Unterschied der statistisch unbedeutend war, sagte die Smith-Organisation.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 16/08/2019. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Sie knnen eine Antwort oder einen Trackback zu diesem Eintrag hinterlassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sechzehn − drei =

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.