Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Vermisste israelische Studentin in der Salzwüste Äthiopiens gefunden

Nach einer zweitägigen Suche wurde die Leiche der vermissten 21-jährigen Studentin Ayah Namana, am Sonntag in der Salzwüste in Danakil, Äthiopien, gefunden.

Vermisste Studentin Aya Namana tot aufgefunden. Foto: Familie

Ayah hatte sich während einer Reise in die Region verirrt. Sie stammt aus Galiläa.

Berichten zufolge löste sie sich von der Wandergruppe und der Gruppenleiter verlor den Sichtkontakt zu ihr. Sie hat es nie bis zum Ende des Weges geschafft. Möglicherweise ist sie gestürzt und gestorben.

Als Vertreter der israelischen Botschaft von ihrem Verschwinden erfuhren, nahmen sie sofort Kontakt mit verschiedenen Regierungs- und IDF-Beamten sowie mit MAGNUS auf, einem internationalen Search & Rescue-Unternehmen, das sich auf die Suche in „abgelegenen Gebieten mit hohem Risiko“ spezialisiert hat.

Als ein MAGNUS-Team von der vermissten Reisenden erfuhr, machte es sich auf die Suche nach der jungen Frau.

Ayahs Vater Selim war auf dem Weg nach Äthiopien, als er die traurige Nachricht erfuhr, dass die Leiche seiner Tochter gefunden worden war. Er stieg aus dem Flugzeug, um zu seiner Familie zurückzukehren.

Selim sagte zu Ynet: „Ich würde gerne mit meiner Tochter zu meiner Familie zurückkehren, aber leider haben wir die schmerzhaftesten Neuigkeiten erhalten, die wir nicht hören wollten. Ich möchte ihre Stimme hören und sie umarmen und nicht ohne meine wundervolle Tochter zurückkehren.“

Das israelische Außenministerium arbeitet daran, die Leiche zur Beerdigung nach Israel zurückzubringen.

Namana hatte am Technion studiert.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 18/08/2019. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.