Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Bericht: Israel zerstörte iranische Raketen im Irak

Wie die in London ansässige Tageszeitung Al-Sharq al-Awsat am Mittwoch berichtete, haben israelische Truppen jüngste Angriffe auf schiitische Anlagen im Irak verübt.

Die Angriffe erfolgten im Einvernehmen mit den Vereinigten Staaten und Russland. Die Vereinbarung sah vor, dass Israel die Angriffe heimlich durchführt, ohne sie anzuerkennen, um eine weitere Stärkung des Iran in der Region zu verhindern, heißt es in dem Bericht. Der Bericht hat keine unabhängige Bestätigung geliefert.

In den letzten Wochen gab es mindestens drei Angriffe auf schiitische Ziele, hauptsächlich auf Waffenlager, in denen fortgeschrittene Waffen wie iranische Raketen gelagert wurden. Diese Angriffe sowie Angriffe, die in Syrien gegen iranische Ziele verübt wurden, werden mit dem vollen Wissen und der Zustimmung der USA und Russlands durchgeführt, heißt es in dem Bericht.

Der jüngste Angriff im Irak fand am Dienstag statt, als der Luftwaffenstützpunkt Al-Bachar getroffen wurde. Die Basis wird von iranisch unterstützten Milizen genutzt. Berichten arabischer Medien zufolge, hatten Luftangriffe auf die nördlich von Bagdad gelegene Basis etwa 50 iranische Raketen zerstört. Einige Berichte behaupteten, dass eine Reihe von Menschen bei dem Angriff getötet wurden. In einem anderen Bericht wurde die Basis von unbemannten Drohnen angegriffen, die mit Raketen ausgerüstet waren.

Israel hat den Bericht nicht kommentiert, aber am Dienstagabend wies Premierminister Binyamin Netanyahu auf eine mögliche Beteiligung Israels hin. Als er von einem zweitägigen Besuch in der Ukraine nach Israel zurückkehrte, sagte Netanyahu: „Auf der Grundlage eines Berichts, den ich gerade erhalten habe, stehen wir vor bedeutenden Sicherheitsherausforderungen“ und fügte hinzu, er habe regelmäßig Sicherheitsberichte erhalten.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 21/08/2019. Abgelegt unter Naher-Osten. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.