Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

IDF greift nach Raketenangriff Hamas-Ziele in Gaza an

Israelische Kampfflugzeuge trafen am frühen Donnerstagmorgen Hamas-Ziele in Gaza, nachdem Terroristen in der Nacht zuvor eine Rakete auf Israel abgefeuert hatten. Die Rakete sei in ein offenes Gebiet des Negev gefallen, sagten israelische Beamte. Es gab keine Verletzungen oder Schäden.

Das Red Alert-Warnsystem ging gegen 1:00 Uhr morgens los und schickte die Bewohner in die Schutzräume. Die Rakete fiel nur wenige Minuten später. Mittwochabend war es das zweite Mal, dass das Warnsystem die Bewohner in ihre Notunterkünfte schickte. Später berichteten Quellen aus dem Gazastreifen, dass israelische Flugzeuge Hamas-Ziele in Gaza getroffen hatten und die IDF bestätigte dies mit der Aussage, dass sie „weiterhin gegen Bemühungen vorgehen werde, die Zivilbevölkerung in Israel zu schädigen. Die IDF sieht die Hamas als verantwortlich für alles, was in Gaza passiert.“

Der Raketenanschlag ereignete sich am selben Tag, an dem der katarische Botschafter in Gaza voraussichtlich mit Millionen von Dollar in bar in den Streifen einreisen wird, um das Geld an Hamas-Terroristen und ihre Familien zu verteilen. Die Hamas warnte Israel zu Beginn dieser Woche, dass es zu Problemen kommen könnte, wenn die „Vereinbarungen“ zwischen Hamas und Israel bis zum Ende der Woche nicht vollständig in Kraft treten würden – insbesondere die Vereinbarung, nach der Israel den Transfer von Katar-Bargeld über die Grenze zulässt. Ein Bericht in einer libanesischen Zeitung vom Dienstag besagte, dass die Hamas den ägyptischen Gesprächspartnern die Botschaft übergegeben habe, um an Israel weitergegeben zu werden. Israel müsse bis Ende der Woche der Hamas-Forderung nachkommen.

In dem Bericht heißt es, die Hamas habe versucht, den Druck auf Israel zu erhöhen, um die Regierung davon zu überzeugen, wie wichtig die Absprachen für die Terrorgruppe sind. Am Wochenende gab es drei Versuche von Terroristen aus dem Gazastreifen, Israel zu infiltrieren und Angriffe durchzuführen, und es gibt fast täglich Brände, die in Israel durch Terrorballons verursacht wurden. Auch am Wochenende gab es mehrere Raketenangriffe, bei denen bei einem Angriff am Samstag mehrere Menschen verletzt wurden.

Die Hamas bestritt die Schuld für all diese Angriffe und erklärte, dies sei auf die „Frustration“ der in Armut versunkenen Bewohner des Gazastreifens zurückzuführen – daher die Notwendigkeit des katarischen Geldes. Israelische Beamte haben diesen Behauptungen widersprochen, dass der größte Teil des Geldes für Gehälter und Lieferungen für Hamas-Terroristen und für den Kauf von Materialien verwendet wird, die zur Raketenproduktion gebraucht werden, die auf Israel abgefeuert werden sollen.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 22/08/2019. Abgelegt unter Naher-Osten. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.