Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Irak: Kleriker verkaufen Mädchen für „Vergnügungsehen auf Zeit“

Laut einem Bericht der BBC werden junge Mädchen im Irak in sogenannte „Vergnügungsehen“ verkauft, die für sexuelle Zwecke nur eine Stunde dauern können.

Die Mädchen werden normalerweise von schiitischen Geistlichen angeboten, obwohl die Praxis verboten ist. Bis zu 10 Geistliche erklärten sich bereit, auf Anfrage eine solche auf sexuelle Begierde ausgerichtete Vereinbarung zu treffen.

Dieser Brauch ist nach dem Gesetz der Scharia zulässig, sagte einer der Geistlichen und fügte hinzu, dass es akzeptabel sei, ein solches junges Mädchen vorübergehend zu heiraten.

Laut BBC werden die Mädchen oft ausgebeutet und mehrmals „verheiratet“.

Während die Praxis unter dem sunnitischen Regime von Saddam Hussein verboten war, tauchte sie 2003 nach Husseins Niederlage im Irak wieder auf. Was dazu beitrug, die Macht und den Einfluss der schiitischen Geistlichen zu stärken.

Der Krieg und die daraus resultierende Gewalt haben auch dazu geführt, dass viele junge Frauen die Schule abgebrochen haben, um zu arbeiten und kranke Eltern oder Geschwister zu unterstützen, die verletzt wurden. Da einige von ihnen nicht lesen und schreiben können, sind ihre Möglichkeiten begrenzt und sie können leicht von Männern ausgenutzt werden, die ihnen solche „Ehen“ anbieten. Der Vertrag, den ein junges Mädchen vom Kleriker erhält, hat ein Ablaufdatum, aber eine Person, die nicht lesen kann, kann dies nicht wissen.

Die Behörden gaben an, dass sie nur sehr wenige Möglichkeiten hätten, gegen diese Kinderehen auf Zeit vorzugehen, es sei denn, das Mädchen beschwert sich bei der Polizei. „Wenn Frauen nicht mit ihren Beschwerden gegen Geistliche zur Polizei gehen, ist es für die Behörden schwierig zu handeln“, sagte ein Polizeisprecher der BBC.

In einigen Fällen werden die Kleriker, die die Ehen arrangieren, de facto Zuhälter, machen Fotos von den Mädchen und bieten sie Männern an.

Und sie vereinbaren manchmal, für einen Mann ein Kind, das erst 9 Jahre alt ist, heißt es in dem Bericht.

BBC/IN-Redaktion

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 06/10/2019. Abgelegt unter Naher-Osten. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Sie knnen eine Antwort oder einen Trackback zu diesem Eintrag hinterlassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 × fünf =

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.