Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Bennett: Netanyahu kann ohne uns einen Einigungsvertrag aushandeln

Wenn es unmöglich ist, eine Regierung mit der Neuen Rechts-Partei als Teil des rechten Blocks zu bilden, ist Premierminister Binyamin Netanyahu davon ausgenommen, sagte MK Naftali Bennett an Motzoei Shabbos.

Im Gespräch mit Channel 12 sagte Bennett: „Ich entbinde Netanyahu von jeglicher Verpflichtung mir und der Neuen Rechten gegenüber. Eine neue Regierung muss gebildet werden.“

Im Interview betonte Bennett: „Ich bin bereit, in der Opposition zu sitzen. Die Hauptsache ist, dass jetzt eine Regierung gebildet werden muss. Das Land steckt jetzt in einer Krise. Mit der Neuen Rechten und anderen Parteien im rechten Block wird Netanyahu leichter in der Lage sein, mit Benny Gantz von Blau und Weiß eine Regierung zu bilden“.

„Mir ist klar, dass ich ein Hindernis für die Bildung einer Regierung bin und bin deshalb bereit, außerhalb der Regierung zu bleiben“, sagte Bennett. „Ich stehe in ständigem Kontakt mit dem Premierminister und mit Gantz. Mein Angebot ist an beide gerichtet. Jeder muss Kompromisse eingehen; Ich werde mich jederzeit und überall mit Gantz treffen, um ihn davon zu überzeugen, eine Einheitsregierung mit Netanyahu einzugehen.“

Bennett kommentierte auch Berichte, wonach Netanyahu sich darauf vorbereite, ihm eine Stelle als Minister anzubieten. „Ich habe nur an Motzoei Shabbos davon gehört und bin mit der Geschichte nicht vertraut. Ich habe keine Angebote erhalten, weder für das Amt des Verteidigungsminister noch für eine andere Position. Wir werden sehen müssen, ich werde jede Möglichkeit in Betracht ziehen.“

Auf die Frage, ob er erfolgreich mit Netanyahu zusammenarbeiten könne, sagte Bennett: „Ich bin kein Freund von ihm und möchte keiner sein. Sobald die Wahlergebnisse eingingen, ging ich zum Premierminister und sagte ihm, ich stehe zu seinen Diensten, um ihm die Bildung einer Regierung zu ermöglichen. Ich schlage lediglich vor, eine Einheitsregierung für eine begrenzte Zeit, etwa eineinhalb Jahre, zu bilden.“

IN-Redaktion

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 03/11/2019. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.