Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Gantz: „Hass bleibt gefährliche Waffe in Händen von Politikern“

„Hass ist in den Händen von Politikern ohne Grenzen wieder zu einer gefährlichen Waffe geworden“, wirft der blau-weiße Parteichef Benny Gantz vor.

Zehntausende Israelis nahmen an der jährlichen Kundgebung auf dem Rabin-Platz in Tel Aviv teil, die 24 Jahre nach der Ermordung des verstorbenen israelischen Premierministers Yitzhak Rabin stattfand.

Rabin wurde am 4. November 1995 während einer Friedenskundgebung in Tel Aviv, von einem Rechtsextremisten ermordet.

Vor der Menge sagte der blau-weiße Parteichef Benny Gantz: „Vierundzwanzig Jahre, Yitzhak Rabin ist nicht mehr bei uns, aber die Hetze erhebt ihren hässlichen Kopf … und Hass ist wieder eine gefährliche Waffe in den Händen von Politikern ohne Grenzen geworden.“

Gantz befindet sich derzeit in Verhandlungen zur Bildung einer Koalition, angeführt von seiner Mitte-Links-Partei, nachdem Ministerpräsident Benjamin Netanyahu die Mindestzahl von 61 Sitzen für eine Likud-geführte Regierung nicht erreicht hatte.

Gantz gelobte, „nächstes Jahr hier mit dem Oppositionsführer zusammenzustehen, auch wenn wir uns in vielen Dingen nicht einig sind, um eine gemeinsame Botschaft der israelischen Hoffnung und Einigkeit zu übermitteln.“

„Als Premierminister werde ich darauf hinarbeiten und dafür sorgen, dass diese Kundgebung zu einem staatlichen Ereignis wird“, erklärte er.

Das Ereignis folgte zunehmenden Raketenangriffen auf Südisrael aus dem Gazastreifen. In einem weiteren Stoß gegen Netanyahu sagte Gantz:

„In der Regierung die ich bilden werde, werden wir die Abschreckung mit allen Mitteln wiederherstellen, die uns zur Verfügung stehen. Die Führer der Hamas werden persönlich verantwortlich gemacht. Das Hauptquartier der Hamas wird zerstört und die Zeit der Zurückhaltung endet, wenn im Süden keine völlige Ruhe herrscht.“

„Wir werden die Abschreckung wiederherstellen und wissen, wie man kämpft, aber wir werden auch wissen, wie man diese Abschreckung nutzt, um die Hoffnung wiederherzustellen. Genau wie Yitzhak Rabin“, sagte Gantz.

Von Adina Katz,
für Welt Israel Nachrichten

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 03/11/2019. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.