Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Liberman: Gerüchte einen Kompromiss einzugehen „völliger Unsinn“

MK Avigdor Liberman, Vorsitzender der Partei Yisrael Beytenu, bestritt am Dienstagmorgen Berichte, wonach er seine Forderungen in Bezug auf Religion und Staat abschwächen würde, um Blau und Weiß zur Bildung einer Koalition zu bewegen.

„Heute Morgen habe ich von Journalisten in verschiedenen Medien völligen Unsinn über Dinge gehört und gelesen, die Yisrael Beytenu angeblich plant: Kompromisse in Bezug auf Religion und Staat, um sich dem einen oder anderen Block anzuschließen“, twitterte Liberman.

„Keiner dieser Berichte hat irgendeine Verbindung zur Realität oder zu irgendeiner Grundlage und sie liegen in der alleinigen Verantwortung derjenigen, die sie geschrieben haben, und der Analysten!“

Am Montagabend berichteten die Nachrichten, dass Liberman eine Reihe von Treffen mit Parteimitgliedern, hochrangigen Parteibeamten und Kommunalbeamten beginnen wollte, um eine „endgültige Einigung“ darüber zu erzielen, was in Bezug auf die politische Blockade zu tun ist.

Am Montag zuvor traf MK Ayelet Shaked, ehemaliger Justizministerin und Vorsitzende der Neuen Rechts Partei, mit Liberman und später mit den Chefs der Haredi-Parteien zusammen, um die Kluft zwischen Yisrael Beytenu und den Haredi-Parteien zu überbrücken und die Bildung einer rechten Regierung zu ermöglichen. Es entstanden keine Kompromisse, aber beide Seiten waren bereit, einander zuzuhören.

ArutzSheva/IN-Redaktion

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 05/11/2019. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.