Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Rabbi Litzman: „Manchmal ist Liberman Avigdor und manchmal ist er Yvette“

In Fragen der Religion und des Staates hat der Chef von Israel Beytenu, Avigdor Liberman, laut dem stellvertretenden Gesundheitsminister Rabbi Yaakov Litzman zwei unterschiedliche Persönlichkeiten.

In einem Interview mit Israel Hayom sagte Rabbi Litzman: „Es gibt Avigdor Liberman und Yvette Liberman. Avigdor arbeitet mit uns zusammen und wir können Dinge mit ihm erledigen, wie zum Beispiel eine Einigung über den Gesetzesentwurf zum Wehrpflichtgesetz. Yvette hingegen ist eine Politikerin, die mit gespaltener Persönlichkeit in verschiedene Richtungen geht.“

„Yvette“ ist der russische Name, den Liberman in früheren Jahren verwendet hat. Heutzutage geht er streng nach Avigdor, aber die Namen sind ein gutes Gleichnis für einen Mann, der zu einem der rätselhaftesten Politiker Israels geworden ist, sagte Rabbi Litzman.

„Avigdor ist ein schöner jüdischer Name und der Name eines Mannes, mit dem wir zusammenarbeiten können. Yvette hingegen ist unberechenbar. Vor den Kommunalwahlen bat er uns, mit ihm an Kandidaten für die Kommunalwahlen zu arbeiten, um Moshe Leon zum Bürgermeister von Jeruschalajim zu wählen. Danach hat er uns angemacht.“

„Als stellvertretender Gesundheitsminister kenne ich Institutionen, die gespaltene Persönlichkeiten behandeln können“, fügte Rabbi Litzman hinzu.

Ob gespalten oder nicht, Rabbi Litzman sagte, wenn sich die Möglichkeit biete, würde das Vereinigte Thora-Judentum einer Regierung beitreten, der Liberman angehört. In diesem Fall jedoch: „Werde ich meinen Verdacht, dass er mich wieder anmacht, aufrechterhalten. Aber wenn es keine andere Wahl gibt, könnte es passieren, dass es zu einer Regierung kommt“.

Der Weg zu einer solchen Regierung ist jedoch noch sehr weit – und die Reise dorthin, könnte sich als unmöglich erweisen. Jemand wird aufgeben müssen in Fragen der Religion und des Staates – entweder die Chareidi-Parteien oder Liberman. Wobei die eine oder andere Seite über den Wehrpflicht-Gesetzesentwurf, das Lebensmittelgesetz und andere Themen kapituliert, die Liberman für ablehnend erklärt hat und ihn daran hinderte, einer Regierung beizutreten.

„Ich weiß nicht, wer zuerst kapitulieren wird, aber ich kann Ihnen sagen, dass wir es nicht sind. Unser rechter und religiöser Block ist solide. Wir treffen uns jede Woche und ich kann Ihnen sagen, dass der Block gesund und munter ist“, sagte Rabbi Litzman.

Trotzdem fügte Rabbi Litzman hinzu: „Wir stehen nicht vor der Rückkehr zu einer dritte Wahlrunde. Aber wenn es um Wahlen oder die Auflösung des Blocks geht, werden wir den Block meiner Meinung nach auch auf Kosten der Wahl behalten. Alle Beteiligten sind sich bewusst, dass ein Zusammenhalten des Blocks möglicherweise Wahlen zur Folge hat.“

IN-Redaktion

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 07/11/2019. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Sie knnen eine Antwort oder einen Trackback zu diesem Eintrag hinterlassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf × vier =

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.