Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Acht Terroristen in Gaza bei israelischen Luftangriffen getötet

Die Zahl der Todesopfer im Gazastreifen beträgt 18 Terroristen einer Zelle, die für den Start von Raketen verantwortlich ist, die von IDF-Luftangriffen getroffen wurden. Seit Dienstag wurden 220 Raketen aus Gaza auf Israel abgefeuert.

Acht Terroristen wurden getötet, nachdem israelische Kampfflugzeuge am Mittwochmorgen Terrorziele im Gazastreifen bombardiert hatten, berichtete das Gesundheitsministerium des Gazastreifens. Die islamische Jihad-Terrororganisation berichtete später, dass einer der bei den Luftangriffen getöteten Terroristen eines ihrer Mitglieder war.

Laut einem Bericht des Sprachrohrs WAFA der Palästinensischen Autonomiebehörde, haben israelische F-16-Kampfflugzeuge am Mittwochmorgen das Feuer auf Terroristen südwestlich von Gaza City eröffnet, wobei ein „Märtyrer“ getötet und mehrere andere verletzt wurden.

Ein israelischer Armeesprecher bestätigte später, dass israelische Flugzeuge das Feuer eröffnet hatten, und sagte, dass eine Terrorzelle, die für den Start von Raketen gegen Israel verantwortlich war, im Luftangriff getroffen wurde.

„Heute Morgen hat eine Terroreinheit Raketen vom Gazastreifen auf israelisches Territorium abgefeuert. Als Reaktion darauf zielte ein IDF-Flugzeug auf die Terrorgruppe. Ein Treffer wurde identifiziert.“

Später teilte die IDF mit, dass sie am Mittwochmorgen im Gazastreifen mit dem Angriff auf islamische Dschihad-Terrorziele begonnen habe.

Nach einem zweiten Luftangriff teilte das Gaza-Gesundheitsministerium der französischen Agentur AFP mit, dass die Zahl der Todesopfer am Mittwoch auf acht gestiegen sei.

Die islamische Jihad-Terrororganisation identifizierte später einen der acht Terroristen, die bei den Luftangriffen am Mittwoch getötet wurden, als den 38-jährigen Khaled Awad Farraj, den zentralen Befehlshaber der Islamischen Jihad-Al-Quds-Brigaden.

Die Palästinensische Autonomiebehörde behauptet nun, seit Dienstagmorgen seien insgesamt 18 Gazaner durch israelische Angriffe getötet worden, darunter der islamische Erzterrorist Baha Abu al-Ata und seine Frau, die am Dienstagmorgen bei einem gezielten Angriff getötet wurden. Bei den israelischen Angriffen wurden am Dienstag zehn Terroristen getötet, am Mittwochmorgen acht weitere.

Die IDF berichtete, dass seit Beginn der Kämpfe am frühen Dienstagmorgen insgesamt 220 Raketen aus dem Gazastreifen auf Israel abgefeuert wurden.

Israels Raketenabwehrsystem Iron Dome hat Dutzende von Abfangraketen abgefeuert, um die ankommenden Raketen abzuschießen, mit einer Trefferquote von etwa 90%, sagte ein IDF-Sprecher. Er fügte hinzu, dass rund 60% der auf Israel abgefeuerten Raketen in offenen Räumen gelandet seien.

ArutzSheva/IN-Redaktion

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 13/11/2019. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.