Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Berlin: 76-jähriger Mann bei antisemitischem Angriff verletzt

Ein 76-jähriger Mann wurde in Berlin am helllichten Tag von einem Teenager ins Gesicht geschlagen, die Polizei spricht von einem antisemitischen Vorfall.

Berichten zufolge wurde der Tatverdächtige Jugendliche in die Obhut seines Vaters entlassen. Das Opfer, das sich an Stirn und Nase verletzt hatte, sei kein Jude, teilte die Polizei später mit.

Es ist der zweite derartige Vorfall in den letzten Wochen im ehemaligen Ostberliner Stadtteil Pankow.

Der Vorfall ereignete sich am Montagmorgen, als der 16-jährige und vier Gefährten den Weg des Mannes versperrten. Als der Mann fragte, ob er passieren dürfe, fragte der Junge: „Was willst du, du dreckiger Jude?“

Als der Mann zu antworten versuchte, schlug der Jugendliche – dessen Name und ethnischer Hintergrund von den Behörden geheimgehalten wird – dem Mann mehrmals ins Gesicht; beide fielen dabei auf den Bürgersteig. Ein Zeuge, Vincent Seidel (29), zog den Jugendlichen von seinem Opfer und hielt ihn mit dem Knie am Boden fest, bis die Polizei eintraf. Auch Seidel soll von den Jugendlichen geschlagen worden sein.

Die Polizei teilte der Berliner Zeitung (BZ) auch mit, dass der Verdächtige ihnen bekannt sei. Die Staatssicherheitspolizei untersucht den Fall.

Der Vorfall ereignete sich nach einem ähnlichen Angriff im selben Berliner Bezirk am 28. Oktober, als ein 70-jähriger jüdischer Mann mit antisemitischen Äußerungen beleidigt und von unbekannten Angreifern körperlich verletzt wurde. Der Mann trug angeblich nichts, was ihn als Juden ausweisen würde.

Auch in diesem Fall wurde das Opfer, als es versuchte, verbal auf die antisemitischen Beleidigungen zu reagieren, angegriffen und geschlagen und hat dabei Kopf- und Kinnverletzungen davongetragen. Auch hier griff ein unbeteiligter ein und veranlasste die Angreifer zur Flucht.

IN-Redaktion

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 21/11/2019. Abgelegt unter Europa. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.