Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

PM Netanyahu zeigt Alternativen zur Grossen Koalition auf

Nun kommt die Wahrheit ans Licht. PM Netanyahu hat heute zugegeben, dass er nie der Forderung stattgeben wollte, im Falle einer Grossen Koalition mit Blau Weiss nur für die ersten sechs Monate als PM zu fungieren und sagte: „Ich will keine sechs Monate, ich möchte zwei Jahre.“

Anlässlich einer Pressekonferenz in Lissabon, wo er sich derzeit aufhält, fügte er hinzu: „Ich denke, es gibt noch viel zu tun für mich. Sie sagen, die Öffentlichkeit will mich nicht, ist meiner überdrüssig und spuckt mich aus (sic!). Lassen Sie die Öffentlichkeit entscheiden!“

Von den Reportern gefragt, ob er die internen Likud Vorwahlen zur Parteiführung absagen würde, betonte er, sich darum erst zu kümmern, falls es endgültig zu Neuwahlen käme. Gideon Sa’ar, der zweite auf der Likud Liste wird als Herausforderer gesehen, der Netanyahu den ersten Listenplatz und damit die Position des Spitzenkandidaten streitig machen könnte.

Als Alternative zu Neuwahlen sieht Netanyahu eine direkte Wahl zum Premierminister und gibt sich siegessicher: „Natürlich, wenn es nicht möglich ist, eine Grosse Koalition zu bilden, dann werden wir neu wählen, und ich werde gewinnen“, sagte er.

Von Esther Scheiner

Esther Scheiner ist Journalistin und Redakteurin der Israel Nachrichten. Sie lebt und arbeitet in Israel und der Schweiz.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 06/12/2019. Abgelegt unter „Während Israel nicht nur vom BDS boykottiert wird…“. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.