Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Blau und Weiß in der Möglichkeit einer Einheitsregierung gespalten

Wenn eine Regierung nicht bis Mittwoch um Mitternacht gebildet wird oder wenn ein Kandidat für die Bildung einer Regierung zu diesem Zeitpunkt nicht von der Knesset ernannt wird, werden Neuwahlen anberaumt, bei denen der Likud gegen Blau und Weiß antritt. Dies setzt jedoch voraus, dass die letztere Partei intakt bleibt – was keineswegs sicher ist.

Medienberichte vom Montag besagen, dass die Blau und Weiß Partei über die Idee der Bildung einer Einheitsregierung mit Premierminister Binyamin Netanyahu verunsichert wurde. Berichten zufolge ist Yair Lapid die wichtigste Kraft dagegen – und andere Top-MKs in der Partei, einschließlich Gabi Ashkenazi, sind wütend auf ihn. Die Berichte der letzten Tage, dass MKs in Blau und Weiß den Parteichef Benny Gantz unter Druck setzen, seinen Rotationsvertrag mit Lapid zu kündigen, basieren auf Ashkenazis Bemühungen an dieser Front.

Yisrael Hayom zitierte eine Top-Partei-Quelle mit den Worten: „Gantz und Ashkenazi wollten einen Kompromiss mit Netanyahu schließen und Lapid würde unter keinen Umständen zustimmen. In den Spitzenpositionen der Partei herrscht viel mehr Spannung, als für Außenstehende erkennbar ist. Ashkenazi ist sehr wütend auf Lapid und ist nicht bereit, die Angelegenheit fallen zu lassen.“

Damit sagte die Quelle, dass es Gantz nicht gelungen sei, einen Einigungsvertrag abzuschließen. „Wir dachten, dass in den letzten zwei Tagen etwas passieren könnte, dass vielleicht jemand wie Avi Gabay auf die eine oder andere Seite tritt. Aber es passiert nichts, alle bereiten sich mental auf Wahlen vor.“

Berichte vom Montag besagten, dass der Likud und Blau und Weiß sich darauf geeinigt hatten, dass die Wahlen am 6. März 2020 stattfinden würden.

IN-Redaktion

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 09/12/2019. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.