Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Drei Israelis in Zypern wegen Industriespionage verhaftet

Laut Medienberichten in Zypern haben die zyprischen Behörden drei israelische Angestellte eines High-Tech-Unternehmens wegen Industriespionage festgenommen.

Die drei – zwei Männer und eine Frau – sind zwischen 31 und 40 Jahre alt und Angestellte eines Unternehmens namens WiSpear. Einer der Inhaftierten ist ein ehemaliger israelischer Geheimdienstoffizier.

Den Berichten zufolge wurden die drei festgenommen, weil sie einen „Spionage-Van“ betrieben hatten, in dem sie in der Lage waren, die Kommunikation zu belauschen und sichere Daten aus Netzwerken zu holen. Der Lieferwagen wurde im November beschlagnahmt, die Festnahmen erfolgten jedoch erst in dieser Woche. Den Inhaftierten wird vorgeworfen, sie hätten gegen Datenschutzgesetze verstoßen und versucht, Daten von zypriotischen Unternehmen zu stehlen.

In einem Bericht in Israel hayom hieß es, die örtliche Polizei habe mit der Untersuchung des Unternehmens begonnen, nachdem in der Zeitschrift Forbes ein Artikel über den Lieferwagen erschienen war, der die Straßen von Lanarca, der Hauptstadt Zyperns, durchstreifte. Der Artikel erschien, nachdem Firmenangestellte in den sozialen Medien mit den Fähigkeiten des Lieferwagens geprahlt hatten.

In einer Erklärung teilte das Unternehmen mit, dass der Van nicht zum Ausspähen verwendet worden sei, sondern um die Fähigkeiten des Unternehmens zu demonstrieren. „Der einzige Geschäftsbereich des Unternehmens ist der Verkauf der von ihm entwickelten Produkte und Technologien“, heißt es in der Erklärung.

Im Gespräch mit Forbes sagte der Firmenvorsitzende Tal Dilian, der auch der eingetragene Besitzer des Lieferwagens ist, dass es keinen Grund zur Sorge gebe. „Wir sind hier um wunderschöne Systeme zu bauen, die zum Wohle der Guten und des Universums funktionieren. Und ich glaube nicht, dass wir uns dafür schämen oder verstecken müssen“, sagte er der Zeitschrift.

IN-Redaktion

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 20/12/2019. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.