Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Liberman kritisiert den Zeitpunkt der Veröffentlichung von Trumps Friedensplan

Der Vorsitzende der Partei Yisrael Beytenu, Avigdor Liberman, bezeichnete die bevorstehende Veröffentlichung des US-Friedensplans für den Nahen Osten von US-Präsident Donald Trump fünf Wochen vor den Wahlen in Israel, als „etwas verdächtig, um es gelinde auszudrücken“.

Liberman machte die Bemerkungen am Samstag bei einer Veranstaltung in Raanana, berichtete Ynet.

„Anstatt 2,4 km zur Knesset zu gehen“, um ein Gesetz zu verabschieden, das die Souveränität Israels über Judäa und Samaria festlegt, „will [Netanjahu] lieber 9.476 km nach Washington fliegen“, fügte er hinzu

Laut Liberman könnte die Knesset stattdessen „am kommenden Dienstag“ ein Souveränitätsgesetz verabschieden. Er bezeichnete Netanyahus Behauptungen zur Souveränität als „einen PR-Stunt“.

Liberman verwies auch auf Netanyahus Streben nach Immunität in den Korruptionsfällen und beschuldigte den Premierminister, „religiösen Zwang“ zu fördern.

In Bezug auf Liebermans Kommentare zum Friedensplan des Weißen Hauses, bezog sich der israelische Politiker auf die baldige Freilassung der Blaupause von Trump, um den jahrzehntelangen Konflikt zwischen Israelis und Palästinensern zu lösen.

Trump sagte, er werde seinen lang erwarteten Nahost-Friedensplan wahrscheinlich kurz vor seinem Treffen mit dem israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanyahu und seinem wichtigsten politischen Rivalen Benny Gantz am Dienstag veröffentlichen, nur fünf Wochen bevor Israels Bürger zum dritten Mal in weniger als einem Jahr an Wahlen teilnehmen.

AP/IN-Redaktion

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 26/01/2020. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.