Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Ägypten: Terroristen haben die Gasleitung nach Israel gesprengt

Sicherheitsbeamte in Ägypten sagten, mutmaßliche islamische Kämpfer hätten am Sonntag eine Erdgasleitung im unruhigen Norden der Sinai-Halbinsel gesprengt.

In der Stadt Bir al-Abd haben mindestens sechs maskierte Kämpfer Sprengstoff unter die Pipeline gelegt. Sie überträgt Gas nach El-Arish, der Provinzhauptstadt des Nord-Sinai und in eine Zementfabrik im Zentral-Sinai, sagten die Beamten.

Die Explosion ließ Flammen und dicken Rauch in den Himmel schießen und die Behörden stellten den Gasstrom ab, um das Feuer zu löschen, sagten Beamte.

Die Beamten sprachen unter der Bedingung der Anonymität, da sie nicht befugt waren, mit Journalisten zu sprechen.

Keine Gruppe übernahm sofort die Verantwortung für den Angriff.

Ägypten kämpft im Sinai gegen einen von einer Splittergruppe des Islamischen Staat (ISIS) geführten Aufstand, der sich verstärkte, nachdem das Militär 2013 einen gewählten islamistischen Präsidenten gestürzt hatte. Die Militanten haben zahlreiche Angriffe durchgeführt, die sich hauptsächlich gegen Sicherheitskräfte und Christen richteten.

Seit dem Aufstand von 2011, der den damaligen Präsidenten Hosni Mubarak stürzte, haben die Terroristen auch regelmäßig Erdgasfernleitungen zwischen Ägypten, Jordanien und Israel ins Visier genommen.

Israel und Jordanien vertrauten auf die Pipeline, um ihren Energiebedarf zu decken.

Die Angriffe führten zum Scheitern eines Vertrags im Jahr 2005 über den Export von ägyptischem Erdgas nach Israel im Jahr 2012. Die staatliche Israel Electric Corp hatte die staatliche Egyptian General Petroleum Corporation und Egyptian Natural Gas verklagt, was 2015 zu einer Geldstrafe von 1,7 Milliarden US-Dollar führte.

Im Juli letzten Jahres teilte Ägypten mit, es habe einen Vertrag mit der Israel Electric Corp. geschlossen, durch den die Geldbuße auf 500 Millionen Dollar gesenkt wurde.

In den letzten Jahren wurde Israel nach Gasfunden im Mittelmeerraum zu einem bedeutenden Energieexporteur. Es unterzeichnete 2018 einen Deal über 15 Milliarden US-Dollar, um Ägypten über einen Zeitraum von 10 Jahren mit 64 Milliarden Kubikmetern Gas zu versorgen, mit dessen Hilfe beide Unternehmen zu regionalen Energieunternehmen werden können.

AP/IN-Redaktion

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 03/02/2020. Abgelegt unter Naher-Osten. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.