Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Mit Sprengstoff beladener Ballon aus Gaza explodierte in einem Kibbutz

Ein mit Sprengstoff beladener Ballon aus dem Gazastreifen, landete am Montagabend im Hof ​​eines Hauses im Kibbuz Kfar Aza im Süden Israels.

Der Sprengstoff explodierte nach der Landung, aber B’chasdei shamayim, bei dem Anschlag wurden keine Verletzungen oder Schäden gemeldet.

Laut einem Bericht war es nur einer von acht solchen Ballonen, die tagsüber in der Nähe von Sderot, Kiryat Gat und anderswo auf israelischem Territorium landeten.

Drei Ballons wurden vom Regionalrat von Eshkol gemeldet. Einer explodierte in der Luft und die beiden anderen wurden von Sicherheitskräften entsorgt. Ein vierter Ballon der Sprengstoff transportierte, wurde auf einem Feld im Regionalrat von Merhavim gefunden.

In der Nähe von Sderot und Kiryat Gat, wurden nach Angaben der israelischen Polizei auch Luftballons gefunden. In letzterem Fall sperrten die Behörden eine Straße, während die Pioniere den Sprengstoff entschärfteten.

Ein explosiver Ballon landete in der Nähe von Bahngleisen in der Nähe von Netivot, was laut Ynet zu einer kurzen Verzögerung des Schienenverkehrs führte.

In den letzten eineinhalb Wochen wurden über 11 Raketen und Mörsergranaten aus Gaza auf Israel abgefeuert und Dutzende explosive Ballons wurden über die Grenze geflogen.

B’chasdei shamayim, bei keinem der Vorfälle wurde jemand verletzt.

IN-Redaktion

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 04/02/2020. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.