Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Jüdische Gruppen fordern Maßnahmen gegen portugiesischen Karikaturisten wegen antisemitischer Bilder

Jüdische Gruppen haben Gargalos Vertrauen in historisch antisemitische Stereotpen bei seinen Angriffen auf Israel hervorgehoben.

Zwei eklatant antisemitische Karikaturen, die kürzlich von einer der führenden portugiesischen Wochenzeitschriften veröffentlicht wurden, haben die Verurteilung internationaler jüdischer Gruppen ausgelöst.

Karikatur von Vasco Gargalo zeigt Premier Netanyahu mit einer Kippa und mit einer Davidstern-Armbinde im Nazi-Stil, während er einen mit einer palästinensischen Flagge bedeckten Sarg in einen Ofen schiebt. Foto: Twitter/Bnai Brith Europe

Vasco Gargalo, ein bekannter portugiesischer Karikaturist, veröffentlichte die beleidigenden Bilder in der Wochenzeitschrift Sabado.

Beide Cartoons zeigten Karikaturen des derzeitigen israelischen Premierministers Benjamin Netanyahu.

Auf dem ersten Bild, das am 15. November veröffentlicht wurde, war ein finsterer Netanyahu zu sehen, der eine Kippa und eine Davidstern-Armbinde im Nazi-Stil trug, als er einen mit einer palästinensischen Flagge bedeckten Sarg in einen Ofen schob. Die Worte „Arbeit Macht Frei“, die ursprünglich an den Toren des Vernichtungslagers Auschwitz angebracht waren, waren im Cartoon über dem Eingang des Krematorium zu sehen.

Auf dem zweiten Bild – das eine Woche später, am 22. November, veröffentlicht wurde – wurde Netanyahu als Krake dargestellt, eine Kreatur, deren Tentakel seit langem ein beliebtes Symbol für antisemitische Agitatoren der angeblichen jüdischen Weltherrschaft sind. In Gargalos Karikatur wurde der israelische Premier von einem großen Davidstern umschlossen, als er große Geldsäcke packte, die mit US-Dollar-Zeichen versehen waren.

Zu den anderen grob antiisraelischen Karikaturen von Gargalo im letzten Jahr gehörte eine im März, die Netanyahu bei der Defäkation von Raketen zeigte, die mit der palästinensischen Flagge und dem Namen der Terrororganisation Hamas gekennzeichnet waren.

Als politischer Karikaturist basieren Gargalos Karikaturen im Allgemeinen auf den wichtigsten internationalen Nachrichten der Woche.

Offensichtlich nicht kontrovers diskutiert, haben seine jüngsten Karikaturen auch den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan, den er des Völkermords beschuldigt, den US-Präsidenten Donald Trump und die Führer der Islamischen Republik Iran angegriffen.

Jüdische Gruppen haben jedoch gezeigt, dass Gargalo bei seinen Angriffen auf Israel auf historisch antisemitische Stereotypen zurückgriff. Sowohl die in Washington, DC, ansässige B’nai B’rith International als auch ihr Partner B’nai B’rith Europe haben am Montag über Twitter die Entlassung von Gargalo gefordert.

Von Ben Cohen,
Algemeiner/IN-Redaktion

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 04/02/2020. Abgelegt unter Europa. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.