Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

US-Beamter: Antisemitismus könnte die Zwei-Staaten-Lösung beenden

Der nationale Sicherheitsberater der USA, Robert O’Brien, sagt, der weltweite Antisemitismus könne dazu führen, dass mehr Juden nach Israel, Judäa und Samaria ziehen.

Der nationale Sicherheitsberater der USA sagte, der Friedensplan der Trump-Regierung könne „die letzte Gelegenheit für eine Zwei-Staaten-Lösung sein“, da der wachsende Antisemitismus weltweit mehr Juden nach Israel und nach Judäa und Samaria bringen werde.

Robert O’Brien äußerte sich am Mittwoch während einer Rede und Diskussion mit ausländischen Diplomaten in den Vereinigten Staaten, berichtete The Associated Press.

„Dies könnte die letzte Gelegenheit für eine Zwei-Staaten-Lösung sein, der weltweite Antisemitismus ermutigt mehr Juden nach Israel zurückzukehren“, sagte O’Brien im Meridian International Center in Washington, DC. „Die Siedlungen werden weiter expandieren. Wenn dieser Siedlungsstopp nicht eingehalten und dieser Friedensprozess nicht funktioniert, ist es möglicherweise physisch unmöglich, eine Zwei-Staaten-Lösung zu finden.“

O’Brien räumte ein, dass der Friedensplan nicht „perfekt“ ist, sondern dass die wirtschaftlichen Vorteile, die für die Annahme geboten werden, einen Staat Palästina zum „Singapur des Nahen Ostens“ machen würden, so der Bericht.

Die Palästinensische Autonomiebehörde hat den lang erwarteten US-Friedensplan abgelehnt, der in der vergangenen Woche vorgestellt wurde und die Arabische Liga hat einstimmig dafür gestimmt, den Vorschlag abzulehnen.

Der Friedensplan würde einen entmilitarisierten palästinensischen Staat auf wesentlich weniger Land schaffen, als die Palästinenser für sich behaupten und es Israel ermöglichen, alle jüdischen Gemeinden und das Jordantal zu annektieren, was Israel als eine Sicherheitsnotwendigkeit ansieht.

JTA/IN-Redaktion

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 07/02/2020. Abgelegt unter Welt. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.