Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Gantz gibt der Arabischen Liste die Kontrolle über das Knesset-Komitee das Terroropfern helfen soll

Mitglieder der Gemeinsamen Arabischen Liste haben konsequent Erklärungen gegen Israel und gegen die IDF abgegeben und Unterstützung für Terroristen gezeigt.

Mehrere rechtsgerichtete Politiker und Opfer des arabischen Terrorismus zeigten sich wütend, nachdem die von Benny Gantz angeführte Blau-Weiß-Partei, die die Kontrolle über mehrere Knesset-Komitees übernahm, den Vorsitz des Arbeits-, Wohlfahrts- und Gesundheitsausschusses der Gemeinsamen Liste der arabischen Mehrheit übertragen hatte.

Mitglieder der Gemeinsamen Arabischen Liste haben konsequent Anti-Israel- und Anti-IDF-Ideen sowie Unterstützung für Terrorismus und Terroristen zum Ausdruck gebracht.

Zum Beispiel hat Heba Yazbak im Mai 2015 ein Foto des Terroristen Samir Kunter geteilt und ihn als „Märtyrerkrieger“ gelobt, der starb, als er den Dschihad ausführte.

Kuntar nahm 1979 an dem nächtlichen Angriff in Nahariya teil, bei dem er einen Polizisten ermordete und dann Danny Haran und seine Tochter Einat entführte, um sie beide am Strand abzuschlachten. Einats Schwester Yael erstickte, als sie versuchte, sich vor Kuntar und den anderen drei Terroristen zu verstecken.

Der Wohlfahrtsausschuss hat die Betreuung von Terroropfern in seinem Zuständigkeitsbereich.

Mitglied der Knesset (MK) Kitty Shitrit von der Likud-Partei beschuldigte Blau und Weiß, „das Vertrauen der Öffentlichkeit gezielt zu untergraben und die Gefühle der Hinterbliebenen ernsthaft zu verletzen“.

Blau und Weiß erklärten während ihres letzten Wahlkampfs, dass sie sich in keiner Weise auf die gemeinsame Arabische Liste stützen würden, ein Versprechen, das sie Tage nach den Wahlen gebrochen hatte.

Shitrit fügte hinzu: „Es gibt keine Möglichkeit diese Schande zu verschleiern, in der Terroristenanhänger an die Spitze eines Komitees gestellt werden, das sich unter anderem mit der Rehabilitation von Behinderten der IDF, der Unterstützung von Opfern des Terrorismus befasst.“

Die „drei Generäle“, d.h. die blau-weißen Führer Benny Gantz, Moshe Ya’alon und Gabby Ashkenazi, „werden in Schande für immer in Erinnerung bleiben“, sagte sie.

Elihai Ben Yishai, dessen Schwester Ruth, ihr Ehemann Ehud und drei ihrer Kinder im März 2011 bei einem Terroranschlag abgeschlachtet wurden, bezeichnete die neue Situation als „Blutparadoxon“.

MK Ahmed Tibi von der Gemeinsamen Arabischen Liste war „Berater des Erzmörders Arafat und wird den Vorsitz im Wohlfahrtsausschuss führen und sich um den Status und die Rechte von … Opfern des Terrorismus kümmern.“

Von Aryeh Savir, (TPS)

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 25/03/2020. Abgelegt unter Featured. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.