Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Aus der Not eine Tugend machen … die Kubatur des Ei’s

Nach dem WC Papier wurden die Eier das zweite Opfer der Hamsterkäufe. Ja, richtig gelesen, simple Hühnereier. Von heute auf morgen waren auf einmal die Regale leer. Und blieben es auch für einige Tage. Die Hühner hatten entweder das Legen spontan eingestellt, oder es gab niemanden mehr, der sich in die Hühnerställe zu gehen traute. Vielleicht dachten sie an einen erneuten Ausbruch der Vogelgrippe H7N9, die im Jahr 2001, ebenfalls von China ausgehend zahlreiche Erkrankungen und Todesopfer forderte. Die Symptome sind denen von Covid-19 sehr ähnlich. Warum auch immer, es gab keine Eier mehr. Als die Regale wieder aufgefüllt waren, gab es eine Rationierung auf 1 Paket pro Person. Erstmals im Leben beneidete ich die kinderreichen Familien.

Seder Platte.

Des Rätsels Lösung scheinen die bevorstehenden Feiertage zu sein. Pessach beginnt am Abend des 8. Aprils und dauert bis zum Abend des 15. Aprils. Da ist der Bedarf an Eiern sehr hoch: hartgekochte Eier für die Sederplatte, zum Strecken von Gehackter Leber, als Verzierung von Gefilltem Fisch, für den Shabbat Eiersalat, rohe Eier für die obligatorischen Mazzeknödel in der Hühnersuppe … Ostern fällt auf den gleichen Zeitpunkt. Da wird gekocht und gebacken, was das Herz begehrt und dazu noch die unendlichen Mengen vor Ostereiern. Dass beide Termine zusammenfallen, ist eigentlich nicht besonderes, aber in Zeiten von Corona schalten manchen Konsumenten einfach das Hirn aus.

Zeit genug für mich, mir Gedanken zum Ei als solches, seine Form und seine Verpackung zu machen. Das wird mein kreativer Beitrag in Zeiten der unfreiwilligen Einkehr. Mein Projekt wird bahnbrechend sein und Eierindustrie revolutionieren.

Um meine Eier-Revolution zu erklären, muss man sich erst einmal vor Augen führen, wie so ein Hühnerei entsteht. Legehennen legen normalerweise pro Tag ein Ei, wobei es unerheblich ist, ob die Dotterkugel, sozusagen das Urei, befruchtet wird, oder nicht. Um den Dotter, oder falls befruchtet, den Embryo zu schützen, bildet sich auf dem Weg durch den Eileiter das Eiweiss, das diesen umhüllt und mit zwei Hagelschnüren im Gleichgewicht hält. Kurz bevor die Produktion der Kalkschale beginnt, umschliesst das Ei eine Eierschalenmembrane, also jenes feine Häutchen, das man beim pellen eines hartgekochten Eis gut erkennen kann. Junge, oder ältere Hennen kurz vor dem Ende ihrer Legezeit, aber auch Freilandhennen, die sich fast ausschliesslich von aufgefundenem Futter ernähren, können unter Kalkmangel leiden. In diesem Fall fehlt beim gelegten Ei die Kalkschale, das Ergebnis sind schalenlose Windeier. Ein Zufüttern von Kalzium und Vitamin D kann hier Abhilfe schaffen.

Beim gesund angelegten EI findet nun der letzte Prozess statt, die Kalkschale wird gebildet. Diese ist zwischen 0,2 und 0,4 mm dick, und besteht aus zwei Komponenten, den Kalkfäden im Inneren und den schindelförmig angelegten, beweglichen Schuppen aussen. Die für diesen aufwändigen Prozess notwendigen Kalkvorräte entnimmt die Henne ihrem Blut. Die ovale Form erhält das Ei durch spiralförmige Muskelbewegungen um den Eileiter.

Diese beiden Komponenten sind der Grund, warum Eier sehr robust sind, was Druckeinwirkungen von oben oder unten angeht. Wirkt vertikaler Druck auf das Ei ein, so wird dieser entlang der ovalen Schale abgeleitet. Verbindet man die Druckwege mit Pfeilen, so ergibt sich eine Fläche, das Kräfteparallelogramm. Auf Grund der perfekten ovalen Form ist die Druckeinwirkung auf die beiden mittleren Punkte gleich hoch, und heben sich somit auf.

Lesen Sie den ganzen Artikel auf dem Webblog
von Esther Scheiner

Esther Scheiner ist Journalistin und Redakteurin der Israel Nachrichten. Sie lebt und arbeitet in Israel und der Schweiz.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 03/04/2020. Abgelegt unter „Während Israel nicht nur vom BDS boykottiert wird…“. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.