Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Heute Live-Talk mit Dr. Felix Klein: „Corona als Katalysator antisemitischer Verschwörungsmythen“

Freitag, 15. Mai 2020, 16 Uhr, Live-Talk: „Corona als Katalysator antisemitischer Verschwörungsmythen“

Mit Dr. Felix Klein, Beauftragter der Bundesregierung für jüdisches Leben und den Kampf gegen Antisemitismus, Saba-Nur Cheema, pädagogische Leiterin der Bildungsstätte Anne Frank e. V. und dem Soziologen Prof. Natan Sznaider. Moderation: Jo Frank, Geschäftsführer von ELES.

Fake-News und Verschwörungserzählungen rund um den Corona-Virus erreichen ein Millionenpublikum. Antisemische Vorurteile und Zuschreibungen werden nicht nur im Netz offen geäußert. Auf sogenannten „Hygienedemos“ tragen Menschen „Judensterne“ mit der Aufschrift „Geimpft“, wird der Holocaust relativiert und seine Opfer verhöhnt. Warum sind Verschwörungstheorien mehr als antisemitische Propaganda und wie kommt der Antisemitismus in die Corona-Verschwörungsmythen? Welche Funktion hat er in dieser und in anderen Verschwörungserzählungen? Warum sind Verschwörungstheorien gerade für Rechtspopulist_innen so attraktiv und welche Möglichkeit der Intervention gibt es? Und: Wer muss aktiv werden?

Dies sind einige der Themen unseres ersten Live-Talks im Rahmen des neuen Aktionsprogramm „Nie wieder!? Gemeinsam gegen Antisemitismus & für eine plurale Gesellschaft“.

Wir streamen das Zoom-Gespräch live auf Facebook. Der Stream ist öffentlich, eine Anmeldung ist nicht notwendig. Fragen können während des Streams über das Kommentarfeld gestellt werden. Das Gespräch kann auch ohne eigenen Facebook-Account gesehen werden.

Stream ab 16 Uhr hier:

https://www.facebook.com/ELES.Studienwerk/live_videos/

Der Live-Talk findet im Rahmen des heutigen Aktionstages gegen Verschwörungsmythen und Antisemitismus der Amadeu Antonio Stiftung statt:

Informationen zum Aktionsprogramm „Nie wieder“, das unter der Schirmherrschaft von Dr. Josef Schuster, Präsident Zentralrat der Juden steht, hier:

Stephanie Haerdle
Referentin für Öffentlichkeits- und Ehemaligenarbeit
Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerk e.V.
Postfach 210320 | 10503 Berlin
Tel. (030) 31998170-24 | Fax (030) 3199 8170-99
haerdle@eles-studienwerk.de

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 15/05/2020. Abgelegt unter Europa. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.