Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Israelischer Forscher entwickelt einminütigen Coronavirus-Test

Professor Gabby Sarusi von der Ben-Gurion-Universität hat einen Test entwickelt und validiert ihn derzeit, mit dem Träger des COVID-19-Virus in weniger als einer Minute identifiziert werden können.

Laut einer Aussage der Universität haben diese Tests eine Genauigkeit von mehr als 90% gezeigt und sind erheblich günstiger als jede andere verfügbare Methode. Klinische Studien in Zusammenarbeit mit dem Verteidigungsministerium an mehr als 120 Israelis hatten eine Erfolgsrate von über 90%, im Vergleich zu PCR-Tests (Polymerase Chain Reaction). In den laufenden Studien soll untersucht werden, ob der Test das spezifische Stadium der COVID-19-Infektion sowie deren Vorhandensein identifizieren kann.

Professor Gabby Sarusi mit seinem Test. Foto: Ben-Gurion-Universität

„Von Beginn der Studien an haben wir im Einklang mit unseren Simulationen und PCR-Tests statistisch signifikante Ergebnisse erhalten“, sagt Prof. Sarusi, stellvertretender Forschungsleiter an der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik und Fakultätsmitglied der Elektrooptik Engineering Unit an der BGU.

„Wir setzen die klinische Studien fort und werden Proben von COVID-19-Patienten mit Proben von Patienten mit anderen Krankheiten vergleichen, um festzustellen, ob wir die verschiedenen Stadien der COVID-19-Infektion identifizieren können“, sagte Sarusi.

Prof. Sarusi entwickelte seine Studie im Rahmen der Coronavirus Task Force der BGU, die von BGU-Präsident Prof. Daniel Chamovitz initiiert wurde, um die Ressourcen und den Einfallsreichtum der Universität zu nutzen, um die unzähligen Aspekte der Pandemie anzugehen.

Die Testmethode besteht aus Ärzten, die eine biologische Probe entnehmen, z. B. Partikel aus einem Atemtest oder aus Hals- und Nasenabstrichen, wie sie bereits für aktuelle Tests verwendet wurden. Die Proben werden dann auf einen Chip mit einer dichten Anordnung von Metamaterialsensoren gelegt, die speziell für diesen Zweck entwickelt wurden.

Das System analysiert dann die biologische Probe und liefert innerhalb einer Minute über ein Cloud-verbundenes System, ein genaues positives oder negatives Ergebnis. Das Point-of-Care-Gerät sichert die Ergebnisse automatisch in einer Datenbank, die von den Behörden gemeinsam genutzt werden kann. So können Sie den Verlauf des Virus einfacher als je zuvor verfolgen, sowie Patienten untersuchen und behandeln.

Von am 20/05/2020. Abgelegt unter Featured. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Sie knnen eine Antwort oder einen Trackback zu diesem Eintrag hinterlassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

18 − eins =

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.