Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Netanyahu: Die Coronakriese ist noch nicht vorbei

Ministerpräsident Benjamin Netanyahu eröffnete heute Morgen (Sonntag) die wöchentliche Regierungssitzung im Auditorium des Außenministeriums, indem er Bedenken hinsichtlich des Ausbruchs der Coronavirus-Epidemie äußerte.

Netanyahu bemerkte zu Beginn, dass „das Coronavirus nicht hinter uns liegt“ und sagte, dass in den kommenden Tagen Anstrengungen unternommen werden, um festzustellen, wie hoch die Infektionsrate ist und ob es tatsächlich zu einem signifikanten erneuten Ausbruch kommt.

„Wir sind daran interessiert, die Anzahl der Tests zu erhöhen. Es gibt eine Zunahme im Vergleich zu dem, was wir gewohnt sind. Wenn wir müssen, werden wir die Richtlinien entsprechend ändern“, bemerkte Netanyahu.

Er wandte sich an die Minister und sagte: „Wir bitten die Minister und Mitglieder der Knesset, ein persönliches Beispiel zu geben und die Regeln einzuhalten, Masken zu tragen, Abstand zu halten und natürlich strenge Hygiene einzuhalten.“

Netanyahu fügte hinzu, dass die Situation unter anderem durch „strikte Durchsetzung einschließlich eines noch nicht aktivierten Inspektorsystems und Erhöhung der Anzahl der Tests, einschließlich proaktiver Tests“, geregelt werde.

Gesundheitsminister Yuli Edelstein sagte: „Wir sehen einen Aufwärtstrend nicht nur in Jerusalem.“ Darüber hinaus erklärte er: „Das Gesundheitsministerium ist bereit, bis zu 15.000 Tests durchzuführen.“

IN-Redaktion

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 31/05/2020. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.