Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Chabad bereitet sich auf Maßnahmen gegen den US-Friedensplan vor

Mitglieder des Rabbinerischen Obersten Gerichtshofs von Chabad besuchten gestern Abend die Stadt Hebron und trafen sich mit den Leitern der örtlichen jüdischen Gemeinde, die ihnen die Karte des Plans „Deal des Jahrhunderts“ vorlegten und die darin lauernden Gefahren feststellten.

Karte des US-Friedensplan. Screenshot

Im Anschluss an die Tour wurde ein gemeinsamer Aktionsplan erstellt, dessen Ziel massiver Druck gegen den Plan in zwei Bereichen ist: den USA und Israel.

Die Leiter der jüdischen Gemeinde in Hebron sagten: „Diejenigen, die sich an die Kämpfe während des Oslo-Abkommens, die Errichtung linker Regierungen und den Rückzugsplan erinnern, wissen, dass Chabad an der Spitze des Kampfes stand, manchmal hinter den Kulissen und manchmal an der Front.“

Im Anschluss an den Besuch soll das Rabbinergericht von Chabad einberufen und die politische Situation erörtert werden. Nach der Entscheidung des Gerichts wird die Jugend in Chabad an die Arbeit gehen.

Siedlungsbeamte, die an dem Treffen mit den Rabbinern teilnahmen, sagten: „In diesem Kampf werden die Herzen der Menschen gebraucht und es gibt nichts Besseres als die Chabad-Bewegung, wenn es gelingt, in die Herzen der Menschen zu gelangen.“

Zu diesem Zeitpunkt wird sich Chabad wahrscheinlich auf eine auf die USA ausgerichtete Kampagne konzentrieren, um die Regierung von US-Präsident Trump zu beeinflussen. Trumps jüdischer Schwiegersohn Jared Kushner und seine Frau Ivanka Trump, besuchen jeden Samstag mit ihren Kindern eine Chabad-Synagoge in Washington und gelten als Unterstützer und Freunde der Bewegung, so dass Chabad großen Einfluss auf sie hat.

Ein Chabad-Beamter sagte zu Arutz Sheva: „Der Lubawitscher Rebbe warnte, dass die bloße Rede vom Rückzug des Feindes, die Nation die in Zion wohnt gefährdet, noch bevor er über die Gefahren spricht, die sich aus dem Plan ergeben und deshalb muss Chabad handeln, um dies zu verhindern. Um Gefahr für das Leben von Millionen von Juden im Land Israel abzuwenden.“

IN-Redaktion

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 04/06/2020. Abgelegt unter Welt. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.