Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Die Hälfte der Israelis unterstützt die Souveränität

Eine Mehrheit (58%) der befragten Israelis sagte, dass die Annexion dazu führen könnte, dass Palästinenser eine dritte Intifada initiieren.

Die Hälfte der israelischen Öffentlichkeit unterstützt die Anwendung der Souveränität über Teile von Judäa und Samaria. Dies geht aus den Ergebnissen einer am Mittwoch veröffentlichten Umfrage hervor. Bei der Befragung von jüdischen Israelis unterstützen 57 Prozent die Annexion.

Von denen die eine Annexion unterstützten, sind 25 Prozent nur unter der Bedingung der US-Unterstützung dazu bereit, während 25 Prozent dies wünschen, auch wenn die Amerikaner nicht zustimmen, so die Umfrage.

Einunddreißig Prozent der Israelis sind gegen eine Ausweitung der Souveränität und 19 Prozent gaben an, dass sie es nicht wissen. Wie bereits erwähnt, liegt die Unterstützung für einen solchen Schritt bei den jüdischen Israelis bei 57 Prozent und bei den arabischen Israelis bei 16,5 Prozent.

Eine Mehrheit (58%) sagte, dass die Annexion dazu führen könnte, dass Palästinenser eine dritte Intifada initiieren. Die israelischen Verteidigungskräfte wurden von Verteidigungsminister Benny Gantz beauftragt, sich auf mögliche Szenarien wie weit verbreitete Gewalt für den Fall der Annexion vorzubereiten.

Die Umfrage wurde vom Guttman-Zentrum für öffentliche Meinung und Politikforschung am Israel Democracy Institute durchgeführt.

Ministerpräsident Benjamin Netanyahu sagte, er beabsichtige, bereits am 1. Juli einen Annexionsentwurf vorzulegen.

Netanyahu hat kürzlich mit Siedlungsführern gesprochen, um ihre Bedenken zu zerstreuen, dass die Annexion die Anerkennung eines palästinensischen Staates erfordern würde, was im Rahmen des Trump-Plans vorgesehen ist.

Mehrere Siedlungsführer, die ansonsten die Idee der Annexion unterstützen, sagen, dass sie den Schritt nicht unterstützen werden, wenn dies einen palästinensischen Staat und den Verlust von 70 Prozent von Judäa und Samaria an die Palästinenser bedeutet.

Andere Siedlungsführer unterstützen den Plan. Die Rechten, die die Annexion befürworten, argumentieren, dass die Palästinenser niemals einer der Bedingungen zugestimmt haben, die sie im Rahmen des Trump-Plans akzeptieren müssen. So dass die Gefahr, dass ein palästinensischer Staat entsteht, praktisch gleich Null ist.

Sie sagen, dass Israel nur durch die Annexion des Territoriums gewinnen wird und dass die Befürchtungen der Siedlungsführer aufgrund palästinensischer Unnachgiebigkeit niemals Realität werden.

IN-Redaktion

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 04/06/2020. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.