Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

EU kürzt Finanzmittel für palästinensische Anti-Israel-Organisation

Die Europäische Union hat zum ersten Mal einen Zuschuss an eine palästinensisch-arabische gemeinnützige Organisation gestrichen, weil sie sich geweigert hat eine Klausel zu unterzeichnen, wonach keine terroristische Organisation von ihren Mitteln profitiert.

Die Organisation Badil Resource Center für palästinensische Einwohner und Flüchtlingsrechte, hatte 1,7 Mio. EUR für ein dreijähriges Projekt mit dem Titel „Mobilisierung für Gerechtigkeit in Jerusalem“ beantragt, mit dem mutmaßliche israelische Verbrechen und Verstöße dokumentiert werden sollten.

Badil erhielt ein Schreiben der EU, in dem es heißt, dass die EU Ihren Antrag nicht mehr prüfen würde, da sie sich geweigert hatten, Artikel 1.5 des Anhangs II der „Allgemeinen Bedingungen für von der Europäischen Union finanzierte Finanzhilfeverträge für externe Maßnahmen“ zu unterzeichnen.

Artikel 1.5 besagt, dass NGOs die Zuschüsse erhalten „sicherstellen müssen, dass Subunternehmer, natürliche Personen, einschließlich Teilnehmer an Workshops und / oder Schulungen und Empfänger finanzieller Unterstützung für Dritte, in den Listen der EU-Restriktionsmaßnahmen nicht erfasst werden“.

In den Listen der verbotenen Organisationen sind palästinensisch-arabische Terroristengruppen wie die Hamas, der Islamische Dschihad und die Volksfront für die Befreiung Palästinas enthalten.

Badil behauptete, es habe sich geweigert die Klausel zu unterzeichnen, weil es „den palästinensischen Kampf gegen die Unterdrückung kriminalisiert und von der Empfängerorganisation verlangt Verfahre…

Von am 18/06/2020. Abgelegt unter Europa. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.